Projekte
Services
Staatsorgane
Samstag, 26 September 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
11 September 2020, 13:26

Lukaschenko erwartet von der Wissenschaft neue Wachstumspunkte für die ganze Wirtschaft

MINSK, 11. September (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko erwartet von der akademischen Gemeinschaft neue Wachstumspunkte für die ganze Wirtschaft. Das sagte er heute beim Treffen mit den Wissenschaftlern in der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

Der Staat werde seine Ressourcen vor allem in jenen Bereichen der Wissenschaft, Wirtschaft und des sozialen Lebens akkumulieren, die von besonderer Bedeutung seien und Gewicht hätten. „Wir erwarten von Ihnen bahnbrechende Entwicklungen und neue Lösungen in verschiedenen Bereichen: Medizin, Landwirtschaft, Energie, Bauwesen, Wohnungsbau und kommunale Dienstleistungen, Maschinen- und Gerätebau, Herstellung moderner Stoffe, Nano- und Biotechnologien, Weltraumforschung. Jeder in diesem Publikum versteht, dass die Wissenschaft Trends für die Zukunft setzen sollte. Sie soll neue Wachstumspunkte für die gesamte Wirtschaft schaffen und fördern“, sagte Alexander Lukaschenko.

Der Staat habe in den letzten Jahren Lohnverhältnisse für die wissenschaftliche Mitarbeiter in öffentlichen Einrichtungen verbessert, Promotionsstipendien und Rentenzuschüsse für Inhaber eines akademischen Grades erhöht. „Wir werden uns in diese Richtung bewegen, soweit uns das die Wirtschaft erlaubt“, versicherte der belarussische Staatschef.

Weitere Verbesserungen beziehen sich auf die Kommerzialisierung von Forschung und Entwicklung sowie die Gesetzgebung im Bereich des geistigen Eigentums.

„Wir haben einen grundlegenden Schritt in das nächste Jahrfünft getan. Im Mai wurden auf Vorschlag aus der Wissenschaft gemeinsame Prioritäten für wissenschaftliche, wissenschaftlich-technische und innovative Arbeit verabschiedet“, fügte das Staatsoberhaupt hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus