Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 1 Dezember 2022
Minsk -7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
06 Oktober 2022, 11:27

Lukaschenko erwartet von Regierung und Nationalbank Vorschläge zur Eindämmung des Preisanstiegs

MINSK, 6. Oktober (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko erwartet von der Regierung und der Nationalbank wirksame Vorschläge zur Eindämmung der Inflation. Das sagte er heute in einer Besprechung mit dem Wirtschaftsblock der Regierung.

Die Preislage in Belarus stand im Mittelpunkt des Treffens. Auf der makroökonomischen Ebene spricht man von Inflation, auf der mikroökonomischen Ebene bekommen das die einfachen Menschen zu spüren, wenn sie einkaufen gehen und die Preise von gestern nicht wieder erkennen. In den 8 Monaten des laufenden Jahres beträgt die Inflation 13,8 Prozent. Die Regierung geht bis zum Jahresende von einer Inflation in Höhe von 19% aus.

„Der Ministerrat und die Nationalbank mussten auf eine so hohe Inflation mit harten Maßnahmen zur Preisdämpfung reagieren“, sagte der belarussische Staatschef. „Die Preiserhöhungen werden alle unseren Bemühungen um eine Erhöhung der Gehälter und Renten zunichte machen.“ Der Staatschef sagte, dass die Realeinkommen der Bevölkerung um etwa 3% unter das Niveau des letzten Jahres gefallen sind.

„Heute müssen wir die objektiven und subjektiven Gründe für diese Situation untersuchen und eine endgültige Entscheidung treffen. Ich erwarte von der Regierung und der Nationalbank wirksame Vorschläge zur Eindämmung des Preisanstiegs“, sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus