Projekte
Staatsorgane
flag Samstag, 18 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
08 April 2024, 17:53

Lukaschenko erzählt über Leichen an der Grenze und erinnert an die Macht der Wahrheit

MINSK, 8. April (BelTA) – Präsident Alexander Lukaschenko hat heute Ex-Informationsminister Wladimir Perzow zum stellvertretenden Leiter der Präsidialverwaltung ernannt. Beim Arbeitstreffen mit Perzow rief Alexander Lukaschenko ihn auf, ausschließlich Fakten und wahre Inhalte als Waffe im Informationskrieg einzusetzen. 

„Wenn wir psychologische und mediale Kriegsführung betreiben wollen, können wir das leicht tun. Aber uns geht es dabei vor allem um die Wahrheit“, betonte der belarussische Staatschef. „Alle psychologischen Operationen sind wertlos, wenn sie nicht auf der Wahrheit beruhen. Wir brauchen nichts zu erfinden. Nehmen wir zum Beispiel die Berichterstattung über die Lage an der Grenze. Warum werden wir belogen? Schauen Sie sich an, wie viele Leichen heute an der Grenze liegen. Besonders nachdem der Schnee aufgetaut ist. Es ist Wahnsinn. Ich bekomme jeden Morgen Informationen darüber. Und die Leichen gibt es immer mehr. Was können wir tun? Nur dahin gehen, filmen und der Weltöffentlichkeit erzählen, was für Schurken auf de anderen Seite der grenze sind und die armen Migranten auf unser Territorium zurückdrängen. Das ist nur ein Beispiel von vielen.“

Alle Fakten sollen gesammelt werden, die Öffentlichkeit soll darüber wissen. „Wir müssen auch unsere Bevölkerung darüber aufklären, was auf sie in der KI-Ära alles zukommen wird. Es wird viele Lügen geben“, sagte er.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus