Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 24 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
12 Mai 2024, 11:28

Lukaschenko erzählte, mit welcher Symbolik der Tag der Staatsflagge, des Staatswappens und der Nationalhymne für ihn erfüllt ist

MINSK, 12. Mai (BelTA) – Der Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko hat erzählt, welche besondere Symbolik der Tag der Staatsflagge, des Staatswappens und der Staatshymne für ihn hat. Er nahm heute an der feierlichen Ehrung der Staatssymbole in Minsk teil.

Vor fast 30 Jahren, am 14. Mai 1995, wurde das erste Referendum in der Geschichte des souveränen Belarus abgehalten. „Damals hat unser Volk seinen Entwicklungsweg bestimmt und die Grundlagen der belarussischen Staatspolitik gelegt. Dazu gehören starke Präsidialmacht, strategisches Bündnis mit Russland, gleichberechtigter Status der belarussischen und der russischen Sprache“, sagte das Staatsoberhaupt.

„Wir haben uns von den Drohungen moderner Kollaborateure oder - besser gesagt - Verräter aus der Politik nicht einschüchtern lassen. Wir sind uns selbst, unseren Prinzipien und Idealen und unserer Geschichte treu geblieben und haben gemeinsam unsere wahren Staatssymbole verteidigt. Gemeinsam haben wir „Nein“ gesagt zu jenen Symbolen, die für uns zu einem echten Unglücksbringer geworden sind. Die Erben des Volkes, das den Genozid, Konzentrationslager und Ghettos überlebt hat, das in zahlreichen Partisaneneinheiten und im Untergrund gegen den Feind gekämpft hat, konnten nicht anders handeln“, betonte Alexander Lukaschenko.

So stimmten die Belarussen im Jahr 1995 mit überwältigender Mehrheit für den Fortbestand der heldenhaften Symbole. 
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus