Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 26 Juni 2022
Minsk heiter +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
09 Mai 2022, 14:27

Lukaschenko: Freundschaft zwischen Belarus und Russland bedroht kein westliches Land

MINSK, 9. Mai (BelTA) – Die Freundschaft zwischen Belarus und Russland stellt für keinen anderen Staat irgendwelche Bedrohung dar: Weder für Polen und Litauen noch für Deutschland und Frankreich. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko in seiner Ansprache zum 77. Jahrestag des Großen Sieges in Minsk.

„Sie haben mit uns gespielt. Ihr Spiel führte zum Faschismus. Und heute setzen Sie Ihre hirnlose, dumme Politik fort. Hören Sie auf. Und geben Sie auf, bevor es zu spät ist. Erkennen Sie endlich unser Recht an, selbst zu entscheiden, wie wir mit unserem Russland und unserer Ukraine Freundschaft unterhalten sollen", wandte sich Alexander Lukaschenko an westliche Politiker. „Unsere Freundschaft richtet sich nicht gegen den Westen. Nicht gegen Polen oder Litauen, nicht gegen Lettland, Deutschland oder Frankreich. Diese Staaten werden von unserer Freundschaft nur profitieren. Von dieser Freundschaft werden alle profitieren. Es geht um die Versorgung mit Rohstoffen, Energieressourcen, Warentransit - es gibt keine anderen, kürzeren und zuverlässigeren Wege. Wir sind doch alle Nachbarn. Deshalb sollten Sie darüber nachdenken“.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus