Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 4 Dezember 2022
Minsk bedeckt -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
31 August 2022, 11:57

Lukaschenko führte am 30. und 31. August eine Reihe von Telefongesprächen durch

MINSK, 31. August (BelTA) – Alexander Lukaschenko hat am 30. und 31. August eine Reihe von Telefongesprächen durchgeführt.

Mit dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev wurden aktuelle Themen der bilateralen Beziehungen zwischen Belarus und Aserbaidschan erörtert. Die beiden Staatsoberhäupter tauschten sich auch über die internationale Agenda aus.

Das bevorstehende Gipfeltreffen der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit, das Mitte September stattfinden soll, war das Hauptthema des Gesprächs mit dem usbekischen Präsidenten. Der belarussische Staatschef plant, am Gipfeltreffen teilzunehmen. Alexander Lukaschenko und Shavkat Mirziyoyev sprachen über die Entwicklung der belarussisch-usbekischen Zusammenwirkung, sowohl im Hinblick auf die bilaterale Zusammenarbeit als auch auf die Interaktion innerhalb der Integrationsinstitutionen.

Beim Telefongespräch mit Wladimir Putin wurde auch der bevorstehende SOZ-Gipfel in Usbekistan angesprochen. Die Präsidenten von Belarus und Russland vereinbarten ein Treffen am Rande der SOZ. Die beiden Staatschefs erörterten nicht nur diese Pläne, sondern auch den Zeitplan für weitere Kontakte. Sie sprachen auch über die belarussisch-russischen Beziehungen, die aktuellste Agenda und die Lage in der Region und in der Welt.

Der belarussische Staatschef führte ein Telefongespräch mit Nursultan Nasarbajew, dem ersten Präsidenten von Kasachstan. Sie erörterten auch die Beziehungen zwischen Belarus und Kasachstan und internationale Agenda.

Der belarussische Präsident führte auch ein Telefongespräch mit Walentina Matwijenko, die Sprecherin des Föderationsrates der Russischen Föderalversammlung.

Auf Glückwünsche konnte man nicht verzichten. Zahlreiche Glückwunschbotschaften von ausländischen Staatsoberhäuptern an Alexander Lukaschenko sind innerhalb dieser Tage ebenfalls eingegangen und zwar vom chinesischen Präsidenten Xi Jinping, ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sisi, tadschikischen Präsidenten Emomali Rachmon, venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro, kirgisischen Präsidenten Sadyr Zhaparov, kasachischen Präsidenten Kassym-Jomart Tokajew, turkmenischen Präsidenten Serdar Berdymukhamedov und dem armenischen Premierminister Nikol Paschinjan.

Die Telegramme von bekannten Persönlichkeiten aus dem nahen und fernen Ausland sowie von den Leitern der Integrationsinstitutionen sind eingegangen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus