Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
22 September 2022, 11:32

Lukaschenko gibt Einzelheiten von Fristen und Themen künftigen Gesprächs mit Xi Jinping bekannt

MINSK, 22. September (BelTA) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat Einzelheiten über den Zeitpunkt und die Themen seiner künftigen Gespräche mit dem Präsidenten der Volksrepublik China Xi Jinping bekannt gegeben. Der Staatschef kündigte das bei einem Treffen mit Yang Jianqiang, der Erste Stellvertretende Vorstandsvorsitzende von Citic Construction, an.

"Wir haben eine Reihe von Themen zu besprechen, weil Ihr Unternehmen das größte tätige in Belarus ist", sagte Alexander Lukaschenko an Yang Jianqiang zu Beginn des Gesprächs. „All das hat damit zu tun, dass ich mich auf das Gespräch mit Präsident Xi Jinping, wie wir es vereinbart haben, sehr bald gründlich vorbereiten muss.“

"Wir hatten ein umfassendes und substanzielles Treffen mit Präsident Xi Jinping in Samarkand während des SOZ-Gipfels. Wir haben alle wirtschaftlichen Fragen unserer Zusammenarbeit erörtert, einschließlich der Themen, die in Ihren Zuständigkeitsbereich fallen, und sind übereingekommen, dass wir ein ausführlicheres Gespräch über Wirtschaft, Politik und militärisch-technische Zusammenarbeit nach dem 20. Parteitag der Chinesischen Kommunistischen Partei führen sollen", sagte das belarussische Staatsoberhaupt.

China gehört traditionell zu den drei wichtigsten Handelspartnern von Belarus. Von Januar bis Juli 2022 belief sich der bilaterale Handelsumsatz auf insgesamt $3,1 Mrd. und war damit um mehr als 10 % höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Gleichzeitig verdoppelten sich die belarussischen Exporte fast (um 96,4 %) und überstiegen $972 Mio. Belarus liefert nach China vor allem Kalidünger, Rindfleisch, Geflügel, Holz, Milch und Sahne, Zellulose, elektronische integrierte Schaltkreise und spezifische Waren. Mit der chinesischen Seite werden derzeit sektorale Exportanträge für mögliche Lieferungen belarussischer Produkte im Wert von 2 Milliarden Dollar ausgearbeitet.

In diesem Jahr hat auch die Investitionstätigkeit Chinas zugenommen. Bis zum Ende des ersten Halbjahres 2022 beliefen sich die Direktinvestitionen aus China in Belarus auf $50,6 Millionen, was mehr als anderthalb Mal so viel ist wie 2021.

Ende 2021 belief sich der gegenseitige Umsatz an Waren und Dienstleistungen auf fast $6 Milliarden ($5,85 Milliarden). Beim Warenumsatz erreichten die beiden Länder einen Rekordwert von $5,1 Milliarden.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus