Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
14 Oktober 2021, 13:01

Lukaschenko: Impfstoffe gegen COVID-19 sollten zum Gemeinbesitz werden

MINSK, 14. Oktober (BelTA) – Die Impfstoffe gegen COVID-19 sollten zum Besitz der ganzen Menschheit werden. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko beim Treffen mit dem Leiter des WHO-Regionalbüros für Europa Hans Kluge in Minsk.

„Ich unterstütze vollkommen den Ansatz der Weltgesundheitsorganisation in dem Punkt, dass man heute nicht egoistisch sein sollte. Man darf nicht nur an sich selbst denken“, betonte Alexander Lukaschenko.

„Es gibt Staaten, die sich abschotten und Lockdowns einführen. Staaten, die über genügend Arzneimittel verfügen, diese aber nicht für alle zugänglich machen oder nicht in notwendigem Umfang an den Markt bringen. Staaten, die Schutzmittel herstellen und sie mit anderen nicht teilen wollen. Das betrifft auch die Impfung. Die Impfstoffe sollten zum Besitz der gesamten Menschheit werden. Denn wir haben es mit einer internationalen Krankheit zu tun“, erklärte der Staatschef.

Alexander Lukaschenko sagte dem Leiter des WHO-Regionalbüros für Europa seine absolute Unterstützung zu: „Wenn irgendein Land versuchen wird, sich zu isolieren und sein Glück zu versuchen, wird das nicht klappen. Wir haben gemeinsam diese Pandemie zu überwinden“, fügte er hinzu.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus