Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 4 Dezember 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
30 Oktober 2020, 15:22

Lukaschenko: Jeder Krieg beginnt innerhalb des Landes

Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenko

MINSK, 30. Oktober (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko weist auf die Besonderheiten des modernen Krieges hin. Er beginnt nicht mit äußerer Aggression, sondern damit, dass die Lage innerhalb des Staates ins Wanken gebracht wird. Das erklärte er heute beim Treffen mit der Belegschaft des Innenministeriums.

Jeder moderne Krieg beginne innerhalb des Landes. Das müssten sowohl die Mitarbeiter des Innenministeriums, als auch die Armee verstehen. Wir würden alle Reserven mobilisieren, um unser Land, Familien, Kinder zu schützen.

Der Staatschef erinnerte an die Lage an westlichen Grenzen, als das Land die Streitkräfte dorthin verlegen musste. „Im Westen des Landes ist unruhig. Ich habe die Aussagen des US-Außenministers Mike Pompeo zur Kenntnis genommen“, sagte der Präsident.

Als Belarus die Armee zur westlichen Grenze verlegt habe, sei es ruhig geworden, betonte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus