Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Montag, 15 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +21°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
17 Juni 2022, 15:06

Lukaschenko kommentiert Ukraine-Visite von Scholz, Macron und Draghi: „Ziel noch nicht klar“

BOBRUISK, 17. Juni (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat sich heute beim Besuch im Produktionsbetrieb der OAO Belshina (Reifen) in Bobruisk den Fragen der Journalisten gestellt und die jüngste Ukraine-Visite der europäischen Politiker Scholz, Macron und Draghi kommentiert.

Die geplante Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz, Staatspräsident Frankreichs Emmanuel Macron und Ministerpräsident Italiens Mario Draghi nach Kiew rief beim belarussischen Staatschef Alexander Lukaschenko Verwunderung hervor: „Was war das Ziel? Es ist noch nicht klar. Aber Europa braucht auch keinen Krieg. Nur haben Sie wohl bemerkt – in der Delegation gab es weder einen Polen noch einen Briten noch einen US-Amerikaner. Deshalb wirft diese Visite bestimmte Fragen auf. Entweder hat Europa beschlossen, den Konflikt einzudämmen und den Krieg zu beenden, oder es ging ein Befehl von den USA aus: Geht doch in die Ukraine, unterstützt Selenskyj und versprecht Waffen.“

Alexander Lukaschenko hält die zweite Variante für höchstwahrscheinlich, weil der französische Präsident bereits heute der Ukraine modernste Waffen zugesagt hat. „Dort wird etwas organisiert. In der nächsten Zeit werden wir mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin darüber beraten. Niemand kann heute genau sagen, wie sich die Ereignisse entwickeln werden. Es gibt genug Ungewissheiten“, sagte Alexander Lukaschenko.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus