Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Dienstag, 26 Oktober 2021
Minsk heiter +8°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
23 September 2021, 11:44

Lukaschenko ließ Industrieminister Bericht abgeben: Exporte, Finanzen, Sanktionen, Mikroelektronik

MINSK, 23. September (BelTA) - Heute hat Alexander Lukaschenko den Industrieminister Pjotr Parchomtschik und Juri Nasarow, stellvertretender Ministerpräsident, der für die Industrie zuständig ist, mit einem Bericht empfangen.

"Zunächst möchte ich Sie bitten, die Arbeit des Industrieministeriums in der laufenden Periode zu bewerten, und eine Prognose zu stellen, was uns Ende dieses Jahres erwarten könnte, wenn wir einmal das räuberische Verhalten des Westens gegenüber Belarus anschauen. Ich interessiere mich nicht nur für die Produktion, sondern auch für die Lagerbestände und vor allem Finanzen. Wie sieht es bei den Industriebetrieben aus, die unmittelbar in Ihre Kompetenz fallen?" fragte der belarussische Staatschef.

Alexander Lukaschenko wies darauf hin, dass der Industrieminister verschiedene Ausstellungen in mehreren Ländern besucht und dort Verhandlungsgespräche geführt hatte. "Wie sieht es hier aus, insbesondere auf dem afrikanischen Markt, den wir seit langem erschließen?" fragte er.

Der Präsident erinnerte auch daran, zuvor mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Unternehmen der Mikroelektronik vereinbart zu haben. Alexander Lukaschenko betonte, dass das äußerst notwendig sei. "Was haben wir auf diesem Gebiet? Gott sei Dank haben wir diese Unternehmen aufrechterhalten. Aber natürlich müssen wir in dieser Hinsicht aktiver werden, um mit denjenigen konkurrieren zu können, die jetzt in der Welt "den Ton angeben"", sagte der Staatschef.

Alexander Lukaschenko wollte wissen, wie die Arbeit auf dem russischen Markt läuft und, ob es irgendwelche Probleme gibt. "Welche Probleme haben wir in Russland in Bezug auf öffentliche Beschaffungen? Haben wir noch Probleme in der Branche zu lösen? Wie verhalten sich unsere russischen Kollegen, nachdem auf der präsidialen und Regierungsebene entsprechende Vereinbarungen erzielt worden sind?", interessierte sich der belarussische Staatschef.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus