Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
20 April 2024, 14:06

Lukaschenko nach Subbotnik: Schüler sollen Patenschaft für angelegten Apfelgarten übernehmen 

MINSK, 20. April (BelTA) – Für den Apfelgarten, den der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko während des landesweiten Subbotniks mit angelegt hat, sollen örtliche Schüler Patenschaft übernehmen. Das sagte das Staatsoberhaupt gegenüber Journalisten.

Der belarussische Staatschef nahm am Subbotnik in seiner kleinen Heimat teil, wo er Apfelbäume pflanzte.

„Wir pflanzen Bäume und werden sie unseren Kindern hinterlassen. Die Schüler sollen diesen Garten pflegen und die Früchte unserer Arbeit ernten. Wie ich schon sagte, sollte jede Schule einen eigenen Garten haben, in dem man graben, den Boden betreten und ihn mit den Händen anfassen kann. Dann gäbe es weniger Dummheit im Kopf. Die Schulkinder werden hier wie auf ihrem eigenen Grundstück arbeiten“, sagte das Staatsoberhaupt.
Alexander Lukaschenko erklärte, dass es auf dem Land, wo heute der Garten angelegt wurde, bäuerliche Parzellen gab. Aber jetzt werden die Dorfhöfe hauptsächlich als Sommerresidenzen genutzt, während die derzeitigen Eigentümer und Erben nur einen kleinen Teil des Landes für Gemüsegärten verwenden.
„Hier war Brachland. Wir haben dieses Grundstück in Ordnung gebracht. Es soll nicht verkommen, deshalb haben wir beschlossen, hier mehrere Apfelsorten zu pflanzen“, sagte der Präsident.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus