Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Freitag, 12 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +24°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
03 Juli 2022, 11:19

Lukaschenko: Niemand braucht den Krieg, aber wir lassen den Ungeist des Nazismus nie wieder aufleben

MINSK, 3. Juli (BelTA) – Niemand braucht den Krieg: weder Russland noch Belarus noch die Ukraine. Aber wir werden den Ungeist des Nazismus nie wieder aufleben lassen. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko heute bei der Kranzniederlegung im Erinnerungskomplex „Hügel des Ruhmes.“

„Ich sehe heute hier viele junge Menschen aus Belarus und Russland, die mit dem „Zug der Erinnerung“ nach Minsk gekommen sind. Es ist sehr wichtig, dass ihr miteinander redet und Freundschaften schließt. Und dass ihr gemeinsam die Ehre und den Ruhm der Sieger von damals hochhaltet. Denn es wird nicht einfach sein“, betonte Alexander Lukaschenko.

„In der Welt gibt es sehr viele, die sich mit dem Gedanken herumtragen, die Erinnerung an den Großen Sieg auszulöschen. Und in dieser Situation ist es für uns alle sehr wichtig, die Erinnerung an den Großen Sieg zu bewahren und sie nicht auslöschen zu lassen“, sagte der Präsident. „Unsere Feinde haben alle moralischen Prinzipien gebrochen, alle roten Linien überschritten, sie leugnen heute nicht nur Chatyn, Babi Yar und die Leningrader Blockade. Sie sind bereit, die Tragödie ihrer Völker in Vergessenheit geraten zu lassen, die Tragödien von Buchenwald, Auschwitz und Majdanek. Das alles wollen sie aus der Geschichte ausradieren.“

„Was können wir dem entgegensetzen? Nur die Wahrheit, die harte und brutale Wahrheit der Geschichte. Und wir werden für diese Wahrheit kämpfen. Keiner von uns braucht den Krieg. Belarussen, Russen, Ukrainer – wir brauchen ihn nicht. Aber wir können den Ungeist des Nazismus als Waffe des kollektiven Westens gegen die slawische Welt nicht wieder aufleben lassen. Der Hügel des Ruhmes soll dabei der Zeuge dieses feierlichen Versprechens sein“, sagte er.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus