Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 23 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
04 April 2024, 16:49

Lukaschenko nimmt Bericht des ersten Vizeleiters der Präsidialverwaltung entgegen

MINSK, 4. April (BelTA) – Alexander Lukaschenko hat sich heute mit dem ersten stellvertretenden Leiter der Präsidialverwaltung Maxim Ryschenkow getroffen. Mittelpunkt des Gesprächs stand die Organisation und Vorbereitung der Allbelarussischen Volksversammlung sowie andere Veranstaltungen.

„Wir haben heute viele Veranstaltungen zu planen. Die Präsidialverwaltung hat wie immer viel zu tun. Es gilt, die Arbeit aller Machtbehörden zu koordinieren. Und dazu kommt noch die Arbeit der Allbelarussischen Volksversammlung. Viele Fragen sind neu", sagte das Staatsoberhaupt.

Der Präsident wies darauf hin, dass das Parlament der neuen Legislaturperiode seine Arbeit bereits aufgenommen hat und dass diese Arbeit planmäßig durchgeführt wird. Der Rat der Republik muss noch seine erste Sitzung abhalten, während die Repräsentantenkammer dies bereits getan hat. Außerdem wurden Ständige Ausschüsse gebildet, deren Leiter wurden gewählt.

„Auf der Tagesordnung steht heute in erster Linie die Allbelarussische Volksversammlung. Auf der höchsten Ebene stehen wichtige Treffen an“, betonte Alexander Lukaschenko.

Besondere Aufmerksamkeit schenkte er auch den Personalfragen. Viele Personen aus dem Kader-Register des Staatschefs sind heute ins Parlament gewählt worden. Diese Lücken sollen „gefüllt“ werden. 

Die Präsidialverwaltung hat zunächst die Aufgabe, die Arbeit an den oben genannten Themen zu organisieren und sie direkt an diejenigen zu verteilen, die sich damit befassen sollen, sowie den Prozess zu überwachen.

Alexander Lukaschenko betonte, dass das kommende Jahr sehr schwierig sein wird und dass es viel zu tun geben wird. Es stehen wichtige Feierlichkeiten an, darunter der Tag des Sieges und der Unabhängigkeitstag. In Belarus wird der 80. Jahrestag der Befreiung des Landes von den deutsch-faschistischen Eroberern gefeiert. 
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus