Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 1 Dezember 2022
Minsk -7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
23 September 2022, 15:30

Lukaschenko: Polen werden ihre Regierung für die aktuelle Politik zur Rechenschaft rufen

KREIS LOGOISK, 23. September (BelTA) – Das polnische Volk wird seine Staatsführung für die aktuell hirnlose Politik zur Rechenschaft rufen. Das erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko während eines Treffens mit Journalisten in der Gedenkstätte Chatyn.

Nach der Situation in Polen gefragt bemerkte der Staatschef, Polen habe bisher unter den von der Europäischen Union gegen Russland und Belarus eingeführten Sanktionen am wenigsten gelitten. Außerdem erfahre dieser Staat eine gewaltige Unterstützung aus den USA. Was die polnische Staatsführung gelegentlich anrichte, können man als Verschlechterung der Beziehungen zu anderen Ländern bezeichnen. Zuletzt habe Polen von Deutschland Reparationen gefordert.

„Sollen sie ruhig fordern. Aber es entsteht die Frage: welchen Schaden hat Polen bis 1939 unserem Land zugefügt?“ sagte der belarussische Staatschef. „Wie soll Polen diesen Schaden wiedergutmachen? Erst denken, dann handeln. Bevor sie von den Deutschen eine Entschädigung verlangen, sollen sie lieber daran denken, dass sie auch irgendjemandem etwas zu schulden haben. Das ist doch eine hirnlose Situationspolitik.“

„Es ist klar, warum sich Polen so benimmt. In Polen stehen die Wahlen an. Und sie werden diesen Kelch austrinken müssen, wie wir es 2020 mit ihrer „Unterstützung“ beinahe getan hätten. Wir werden Polen in Ruhe lassen, aber sein eigenes Volk wird die Regierung zur Verantwortung ziehen. Die Politik wird sich verändern. Es ist eine volksfremde Politik, die heute in Polen betrieben wird“, ist der Präsident überzeugt. „Sie werden diese Politik ablehnen müssen. Wenn die Polen verrückt werden und irgendwo einen Krieg anfangen, dann wird das das Ende von Polen bedeuten. Aber ich glaube nicht, dass es dazu kommen wird, denn das polnische Volk wird es nicht zulassen.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus