Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Montag, 15 August 2022
Minsk teilweise bewölkt +21°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
02 Juni 2022, 12:39

Lukaschenko: Rückzug westlicher Unternehmen vom Markt des Unionsstaates eröffnet neue Möglichkeiten

MINSK, 02. Juni (BelTA) - Der Rückzug westlicher Unternehmen vom Markt des Unionsstaates eröffnet neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen Belarus und Russland, erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko bei einem Treffen mit Alexander Drosdenko, Gouverneur der russischen Oblast Leningrad.

"Der Rückzug westlicher Unternehmen von unserem gemeinsamen Markt eröffnet Zusatzmöglichkeiten in allen Bereichen", hat Alexander Lukaschenko aufmerksam gemacht.

Das Staatsoberhaupt sieht ein großes Potenzial für den Ausbau der Zusammenarbeit im agrarindustriellen Sektor. Obwohl Belarus und das Gebiet Leningrad in diesem Bereich teilweise miteinander konkurrieren, da sie über eine gut entwickelte Industrie verfügen, gibt es viele Möglichkeiten, sich gegenseitig zu ergänzen.

Ein weiteres interessantes Projekt, das nach Ansicht des Staatsoberhauptes hervorragende Aussichten habe, ist die Ausweitung der Produktion von Jungfischen wertvoller Arten.

Belarus ist auch bereit, sich aktiv in Sektoren mit hoher Kapazität wie Wohnungs-, Industrie-, Straßen- und Infrastrukturaufbau zu engagieren, die von der Oblast Leningrad als Triebkräfte für das Wirtschaftswachstum in der Region identifiziert wurden. "Wir können nicht nur Straßen- und Baumaschinen liefern, sondern auch die entsprechenden Aufträge in diesen Bereichen übernehmen", schlug Alexander Lukaschenko vor.

Die Bauunternehmen aus Belarus sind ebenfalls bereit, den Bau von Sozialeinrichtungen im Gebiet Leningrad zu übernehmen. Geplant ist der Bau einer Schule für 825 Schüler im Bezirk Lomonosov. Die belarussischen Unternehmen, die sich auf den Bau von Industrieanlagen spezialisieren, beschäftigen sich bereits mit den Großprojekten zum Ausbau der Hafeninfrastruktur und zur Modernisierung der Ölraffinerie in Ust-Luga. "Falls erforderlich, sind wir bereit, jede Industrieanlage ab dem Zeitpunkt der Planung schlüsselfertig zu übergeben", sagte der belarussische Staatschef.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus