Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 1 Dezember 2022
Minsk -7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
03 Oktober 2022, 13:26

Lukaschenko: Russischer Markt ist umfangreich und belarussische Produkte werden nachgefragt

MINSK, 03. Oktober (BelTA) - Da belarussische Produkte auf den Märkten Russlands, Chinas und anderer Länder sehr gefragt sind, müssen sich die lokalen Behörden mehr engagieren und die Ernte in vollem Umfang einbringen und erhalten. Eine entsprechende Erklärung gab der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko bei der Ernennung der Leiter der Bezirksexekutivkomitees ab.

"Wir arbeiten heute sehr ernsthaft und intensiv mit Russland an allen Fronten an der Importsubstitution. Westliche Unternehmen haben Russland verlassen. Ein umfangreicher Markt hat sich geöffnet", stellt der belarussische Staatschef fest. „Natürlich schaffen wir das nicht allein, diesen Markt zu erschließen. Wir arbeiten in dieser Hinsicht mit den Russen zusammen. Unsere Produkte, seien sie industrieller, landwirtschaftlicher oder anderer Art - von Waffen und militärischen Produkten bis hin zu Lebensmitteln - sind aber in der Russischen Föderation sehr gefragt. Bitte zieht euch ein", so der Präsident.

Alexander Lukaschenko sagte, dass der russische Präsident Wladimir Putin bei Verhandlungen immer darüber redet, was Russland braucht und was Belarus tun kann.

"Deshalb sind Gespräche über die Sanktionen, die Mobilmachung, den Krieg oder etwas anderes nicht akzeptabel", betonte der belarussische Staatschef. „Vergesst das! Ihr müsst eure Kreise und eure Leute gut kennen. Man sollte rechtzeitig säen, sich auf den Winter und auf die Frühjahresaussaat vorbereiten."

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus