Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko schätzt neues Parlament positiv ein

Präsident 04.12.2019 | 14:46
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 4. Dezember (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, schätzt das neu gewählte Parlament positiv ein. Das erklärte er in der Besprechung mit lokalen Behörden, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Wir haben kürzlich die Parlamentswahlen in Belarus durchgeführt. Ich bedankte mich im Gebiet Witebsk bei unseren Menschen und Leitern der Bezirks-, Wahlkreiskommissionen, die diese Aufgabe glänzend erfüllten. Ich übe etwas Kritik am Westen wegen Einschätzung der Parlamentswahlen aus. Ich muss aber sagen, dass sie auch auf dem Gebiet fortgeschritten sind“, betonte der Präsident.

„Das ist unser Land und wir werden über sein Schicksal beschließen und die Macht fest im Griff haben, sonst ernten wir dieselben Früchte wie unsere Nachbarn“, unterstrich der belarussische Staatschef.

Er bemerkte, dass die meisten Bürger bei den Wahlen die von der Macht vorgeschlagenen Kandidaten unterstützt haben. „Wir haben ein gutes Parlament gewählt. Vielleicht auch besseres als in den ehemaligen Jahren“, denkt Alexander Lukaschenko.

Der Präsident wies darauf hin, dass man Menschen zuhören muss. „Viele Menschen verlassen sich auf die Macht“. Er erinnerte die Abgeordneten daran, dass sie ihre Posten nicht für immer bekleiden und künftig einfache Menschen werden können. Dem Präsidenten zufolge müssten sie sich den Menschen gegenüber anständig benehmen, um sich später vor dem Volk nicht zu schämen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk