Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
16 April 2024, 12:45

Lukaschenko skizziert  Aufgaben der Landwirtschaft für 2024

MINSK, 16. April (BelTA) -  2024 müssen die Landwirte etwa 10 Millionen Tonnen Getreide produzieren. Dies erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko auf der Besprechung zur Entwicklung des Agrarsektors.

"Die Aufgaben für 2024 sind viel ehrgeiziger als die Ergebnisse von gestern. Wir müssen etwa 10 Millionen Tonnen Getreide, 5 Millionen Tonnen Zuckerrüben und mehr als eine Million Tonnen Raps pro Jahr produzieren", gab der Präsident die Aufgabe vor.

Das aktuellste Thema sei heute die Aussaat, sagte das Staatsoberhaupt. "Wie der Volksmund sagt: Was man sät, das wird man ernten. Die Regierung ist der Meinung, dass alle notwendigen Entscheidungen für die Aussaatkampagne getroffen wurden, jetzt müssen die Pläne vor Ort mit voller Verantwortung umgesetzt werden", betonte er.

Gleichzeitig gibt es, wie dem Staatsoberhaupt berichtet wurde, in einigen Regionen Probleme. Wir sprechen insbesondere über die Bereitschaft der Technik.

"Sie und ich haben vereinbart, dass jedes Jahr am 25. März, zu Beginn des Frühjahrseinsatzes, die Einsatzbereitschaft der Ausrüstung mindestens 95 % betragen soll. Und was haben wir in diesem Jahr? In praktisch jedem dritten kontrollierten landwirtschaftlichen Betrieb (in 70 von 225) ist die Einsatzbereitschaft gering. Die Situation wird durch eine verzerrte Berichterstattung der Betriebe verschleiert", sagte Alexander Lukaschenko. - Sie haben gelernt, mit Zahlen zu spielen, ohne darüber nachzudenken, dass unzuverlässige Daten zu falschen Managemententscheidungen führen."

Es sei notwendig, die Ausrüstung in gutem Zustand zu halten, betonte der Präsident. "Ihre Aufgabe, die Regierung, die regionalen Exekutivkomitees und die Exekutivkomitees der Kreise, ist es, in persönlicher Verantwortung die Einsatzbereitschaft aller Geräte während des gesamten landwirtschaftlichen Jahres zu gewährleisten", stellte das Staatsoberhaupt eine weitere Aufgabe. - Im Übrigen würde ich gerne hören, was sie über die Qualität der heimischen Landmaschinen sagen. Wir unterstützen ihre Anschaffung massiv. Der Umfang der Produktion und die Finanzierung durch Leasing sind geplant. Daher ist es Ihre heilige Pflicht, die Maschinen zu erhalten und effektiv zu nutzen".
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus