Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 20 August 2022
Minsk heiter +16°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
21 Juni 2022, 17:22

Lukaschenko spricht vom „goldenen Zeitalter“ für Landwirtschaft

KREIS ORSCHA, 21. Juni (BelTA) – Die positive Preiskonjunktur auf dem globalen Lebensmittelmarkt soll aktiv genutzt werden, der Staat soll in den nächsten Jahren seine Landwirtschaft auf Vordermann bringen. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko beim Besuch des Agrarbetriebs Jubilejny im Kreis Orscha.

„Für die Landwirtschaft ist das goldene Zeitalter angebrochen. Die Situation ist so, dass wir in der Landwirtschaft in diesem und im nächsten Jahr gut abschneiden müssen. Denn Produkte werden teurer, vor allem außerhalb des Landes. Die Lebensmittelpreise sind in die Höhe geschossen. Deshalb müssen wir in der Lage sein, diese Situation zu unserem Vorteil zu nutzen. Wir befinden uns im goldenen Zeitalter für Landwirtschaft. Niemand weiß, wie lange sie dauern wird. Aber ich bin überzeugt, dass unsere Agrarier und Lebensmittelhersteller dieses Jahr und die nächsten Jahre voll ausnutzen werden. Auch wenn es schwer sein sollte, haben Sie in diesen Jahren maximale Gewinne zu erzielen. Sie haben Ihre materielle Lage zu verbessern, Kredite zu tilgen und weiter zu arbeiten.“

Alexander Lukaschenko lobte den landwirtschaftlichen Betrieb Jubilejny für seine gute Arbeit. „Sie leisten gute Arbeit und sind in gewisser Weise ein Vorbild für das Gebiet Witebsk und für das Land im Allgemeinen. In gewisser Weise sind Sie ein Vorbild dafür, wie die Wirtschaft aufgebaut sein sollte. Sie erzielen hohe Ernteerträge, daran habe ich nichts auszusetzen.“

Der Präsident sagte, die Arbeit in der Landwirtschaft hat ihre Vorteile. „Man kann sehen, was man angebaut und gezüchtet hat“, sagt er.

Sein Wunsch wäre, dass auch Kinder der Landwirte ihr Leben mit der Landwirtschaft verbinden würden. Landwirtschaftliche Berufe sind heute sehr gefragt. Der Staat hat mit Quotenstudienplätzen in Agrarhochschulen eine sehr günstige Situation mit sicheren Arbeitsplätzen für Hochschulabgänger geschaffen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus