Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 27 November 2022
Minsk -2°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
25 Juli 2022, 12:02

Lukaschenko: Staatliche Inspektion für Schutz von Flora und Fauna muss bereit sein, unter Waffen zu stehen

MINSK, 25. Juli (BelTA) - Die Mitarbeiter der Staatlichen Inspektion zum Schutz von Flora und Fauna müssen bereit sein, zum Schutz ihres Landes notfalls unter Waffen zu stehen. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko gab diese Ankündigung bei einem Treffen mit Juri Tertel, Leiter der dem belarussischen Präsidenten unterstellten Staatlichen Inspektion für den Schutz von Flora und Fauna, am 25. Juli ab.

"Die Inspektion ist eine relativ paramilitärische Einrichtung. Als ich einen Militärangehörigen dorthin schickte, dachte ich, dass diese Komponente gestärkt werden sollte. Bei meinem Treffen mit dem Minister für Notsituationen habe ich ihn angewiesen, eine gute Militäreinheit aus zähen und zuverlässigen Männern zu bilden (Du musst das genau so gut wie ich verstehen, dass wir, falls die schwierige Zeiten kommen, Gott bewahre uns davor, eine gute Militäreinheit schaffen könnten). Tausende von Rettern leisten dort ihren Dienst. Ich möchte noch einmal betonen, dass es sich hier um sehr gut geschulte, intelligente Männer handelt. Wir haben uns darauf geeinigt, dass wir für einige Zeit (Im Grunde genommen ist diese Angelegenheit schon erledigt) mehrere tausende geschulte Kämpfer dort - auf „jeden Fall“ - parat haben werden. Du hast die gesamte Inspektion unter Waffen zu halten, Gott bewahre uns. Auch dieser Faktor muss also berücksichtigt werden", so das Staatsoberhaupt.

Dem Präsidenten zufolge wird die Aufsichtsbehörde bei Bedarf mit Waffen verstärkt werden, und es wäre sinnvoll, entsprechende Schulungspläne zu erstellen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus