Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 21 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
12 Mai 2024, 14:33

Lukaschenko: Staatssymbole sind von den Ideen der nationalen Würde und der echten Volksmacht inspiriert 

MINSK, 12. Mai (BelTA) - Die belarussischen Staatssymbole sind von den Ideen der nationalen Würde und der echten Volksmacht inspiriert. Das erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko in Minsk während der Ehrung der Staatssymbole am Tag der Staatsflagge, des Staatswappens und der Staatshymne.

Alexander Lukaschenko sagte, dass die Menschen in Übergangsepochen oft auf Symbole verzichten, die die Ideen und Werte der früheren sozialen und politischen Ordnung zum Ausdruck brachten. „Aber das war nicht unser Weg. Wir halten die Verbindung zwischen den Generationen aufrecht, führen die Traditionen unserer Vorfahren fort und sind stolz auf unsere Geschichte. Sie enthält viele heldenhafte Seiten. Wir sind nur einer Linie treu geblieben. Wir sind den Traditionen der Vergangenheit treu, damals wie heute. Wir sind besonders stolz darauf, dass die Staatssymbole von Belarus die unvergleichliche Geistesstärke und den Beitrag unseres Volkes zum Großen Sieg über Faschismus verkörpern. Sie stehen auch für die Arbeitsleistung unserer Väter und Großväter, die die Republik auf den Grundsätzen der sozialen Gleichheit und Gerechtigkeit wiederaufgebaut haben“, sagte Alexander Lukaschenko.

Die moderne Staatsflagge, das Wappen und die Hymne sind auch Symbole für unsere Erfolge im Sport, Kunst und Arbeit.

Die belarussische Flagge wurde von Polarforschern in der Antarktis, von Fallschirmjägern am Nordpol und Bergsteigern auf dem Mount Everest gehisst.

„Dreimal war diese Flagge im Weltraum. Zuerst mit unserem Landsmann Oleg Nowizki, und erst kürzlich mit der ersten belarussischen Kosmonautin - der Heldin von Belarus Marina Wassilewskaja“, so der Präsident.

„Symbole verbinden heute nicht nur, sondern sind auch eine Quelle des Vertrauens und der inneren Stärke. Unser Wappen, unsere Flagge und unsere Hymne sowie die gesamte Politik sind von den Ideen der nationalen Würde und der echten Volksmacht inspiriert“, sagte der belarussische Staatschef.

Alexander Lukaschenko wies darauf hin, dass die Staatssymbole ein integraler Teil der Gesellschaft sind. In Schulen, auf Ackerfeldern und in Standesämtern – überall sind Belarus-Fahnen zu sehen. 

Am 3. Juli, dem Tag der Unabhängigkeit, werden Millionen von Landsleuten die Plätze der Städte und Dörfer füllen und gemeinsam die Hymne singen.

„Die Menschen sind stolz darauf, echte Belarussen zu sein. Das heißt die Einheit des Volkes. Die Einheit, die durch die bleibende Erinnerung an die Heldentaten unserer Großväter und Urgroßväter im Großen Vaterländischen Krieg, durch Patriotismus, schöpferische Arbeit und das Streben nach Frieden gefestigt wird. Die Einheit, die durch die Staatsflagge, das Staatswappen und die Nationalhymne der Republik Belarus symbolisiert wird. Die Einheit, die wir bewahren müssen, um unser Land zu erhalten. Denn die Zeit hat uns gewählt!“ betonte der Präsident.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus