Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
16 April 2024, 13:22

Lukaschenko: Strategie zur Konsolidierung der landwirtschaftlichen Betriebe ist richtig 

MINSK, 16. April (BelTA) -  Die in Belarus entwickelte Strategie zur Konsolidierung der Rohstoffkomplexe in der Landwirtschaft ist richtig gewählt, und diese Arbeit soll bis 2030 abgeschlossen sein. Dies erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko am 16. April auf der Besprechung zur Entwicklung des Agrarsektors.

Alexander Lukaschenko lenkte die Aufmerksamkeit auf die Probleme der landwirtschaftlichen Betriebe mit geringer Produktivität und wies die Regierung, die regionalen Exekutivkomitees und die Kreisexekutivkomitees an, die Situation im Detail zu untersuchen und alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Effizienz dieser Organisationen zu verbessern.

In diesem Zusammenhang verwies der Präsident auf das Beispiel der modernisierten Komplexe mit eigener Rohstoffbasis. Sie weisen eine erhebliche Kapitalrendite auf. Im vergangenen Jahr haben sie beispielsweise mehr Milch pro Kuh produziert als der nationale Durchschnitt. Und die Zahl solcher Betriebe nimmt zu. "Die Strategie der Konsolidierung ist richtig gewählt. Und diese Arbeit sollte bis 2030 abgeschlossen sein", sagte das Staatsoberhaupt.

Der Präsident wies die Regierung und die regionalen Exekutivkomitees an, für die bedingungslose Umsetzung der geplanten Investitionsprojekte für den Bau von Molkereikomplexen, das Wachstum von Milchviehherden mit hoher Produktivität (nicht weniger als 6,5 Tausend kg pro Kuh) und eine Milchproduktion von mindestens 9 Millionen Tonnen zu sorgen.
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus