Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 24 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
07 Februar 2024, 17:48

Lukaschenko trifft Mirziyoyev. Erstes Gespräch findet im Eispalast statt 

TASCHKENT, 7. Februar (BelTA) – Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat sich nach seiner Ankunft in Taschkent mit dem usbekischen Amtskollegen Shavkat Mirziyoyev getroffen. Das informelle Treffen der Staatsoberhäupter fand im Eispalast der Khumo Arena statt.

Die Präsidenten haben beschlossen, das Eishockeyspiel zwischen dem HC Khumo (Taschkent) und HC Nomad (Astana) zu besuchen.

Es ist bekannt, dass die beiden Staatsoberhäupter große Vorliebe für diese Sportart haben. Alexander Lukaschenko unterstützt nicht nur die Entwicklung des Eishockeysports in seinem Land, sondern geht als Spieler seiner Mannschaft bei der belarussischen Amateurmeisterschaft selbst aufs Eis. Und Shavkat Mirziyoyev hat direkt zur Wiederbelebung des Eishockeys in Taschkent beigetragen. Dank seiner Unterstützung wurde in der Hauptstadt die Khumo Arena gebaut, die größte Eishalle in Zentralasien und die zweitgrößte in der GUS nach Minsk Arena. Der multifunktionale Komplex wurde zu Ehren des mythischen Khumo-Vogels benannt, der in Usbekistan als Vogel angesehen wird, der Glück, Frieden und Güte bringt.

Interessanterweise überreichte Shavkat Mirziyoyev beim Belarus-Besuch 2019 Alexander Lukaschenko ein Souvenir - eine ungewöhnliche Statue des Eishockeyspielers.



Am 8. Februar werden die Staatschefs in Taschkent offizielle Gespräche führen. Im Mittelpunkt stehen dabei bilaterale Themen und Zusammenarbeit in den Bereichen Handel, Wirtschaft, Kultur und Humanitäre Arbeit.

„Im Mittelpunkt der Gespräche werden unter anderem auch die Kooperationsbeziehungen in verschiedenen Branchen stehen. Besondere Aufmerksamkeit wird der Zusammenarbeit in der Landwirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Tourismusindustrie gewidmet“, teilte der Pressedienst des Staatschefs mit.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus