Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 19 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
03 Juni 2024, 06:21

Lukaschenko trifft sich mit dem Präsidenten der Mongolei 

MINSK, 3. Juni (BelTA) - In Ulaanbaatar findet heute das Treffen der Präsidenten von Belarus und der Mongolei, Alexander Lukaschenko und Uchnaagiin Chürelsüch, statt. 

Auf dem Platz vor dem Staatspalast begann das bilaterale Programm traditionell mit dem Abspielen der Nationalhymnen und der Parade der Ehrengarde. Die Soldaten der Ehrengardekompanie tragen historische Kostüme aus der Zeit Dschingis Khans.
Der Staatspalast befindet sich an der Nordseite des Sukhbaatar-Platzes im Zentrum von Ulaanbaatar. Das Gebäude beherbergt den Großen Staatschural (Parlament), das Regierungsbüro, das Büro des Premierministers, das Büro des Präsidenten, das Sekretariat des Nationalen Sicherheitsrates und andere Regierungsstellen der Mongolei.
Im Palast finden verschiedene Veranstaltungen statt, an denen die höchsten Beamten des Landes teilnehmen, darunter Treffen mit ausländischen Gästen. Auf dem Platz vor dem Gebäude finden regelmäßig öffentliche Veranstaltungen statt, darunter Kundgebungen, Messen, Zeremonien, Abschlussfeiern und Hochzeiten.
Offizielle Gespräche mit dem mongolischen Präsidenten Uchnaagiin Chürelsüch werden sowohl im engen Kreis als auch im erweiterten Format stattfinden. Die Staatsmänner werden vielversprechende Bereiche der Zusammenarbeit erörtern, um das Potenzial der belarussisch-mongolischen Beziehungen zu erweitern. In erster Linie geht es um Handel und Wirtschaft, Lieferung von Lebensmitteln und Industrieprodukten einheimischer Unternehmen auf den mongolischen Markt sowie um die Zusammenarbeit in der Agrarindustrie. 

Im Anschluss an die Gespräche soll eine Reihe wichtiger Abkommen und Verträge unterzeichnen werden, die die Grundlage der bilateralen Zusammenarbeit stärken werden.

Das mongolisch-belarussische Wirtschaftsforum findet zeitgleich mit den Veranstaltungen des Staatsbesuchs in Ulaanbaatar statt.

Die diplomatischen Beziehungen zwischen Belarus und der Mongolei wurden am 24. Januar 1992 aufgenommen. In beiden Ländern sind Botschaften eröffnet worden. Ende 2023 belief sich der Handelsumsatz auf $29,2 Mio., davon entfielen $29 Mio. auf belarussische Exporte. Belarus liefert in die Mongolei Kondens- und Trockenmilch sowie Sahne, Erdölprodukte, Kunststoffbehälter, Traktoren, Spanplatten, Mehlsüßwaren, Malz, Käse, Magermilch, Schokolade und kakaohaltige Lebensmittel.

Der Umsatz an Dienstleistungen belief sich Ende 2023 auf insgesamt $6,1 Mio. mit einem positiven Saldo von $2,9 Mio. 
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus