Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
23 November 2021, 12:38

Lukaschenko über Agrarindustrie: Exportvolumen von $7 Mrd. anstreben

MINSK, 23. November (BelTA) – Die belarussische Agrarindustrie steht vor einer strategischen Aufgabe, die Agrarproduktexporte auf $7 Milliarden zu erhöhen. Das sagte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko beim Arbeitstreffen mit dem Vizepremier Alexander Subbotin und Landwirtschaftsminister Iwan Krupko.

„Die agrarindustriellen Fragen wurden in diesem Jahr mehrmals thematisiert, die Bilanz der Herbstarbeiten soll noch gezogen werden. Heute müssen aber Weichen für die weitere Entwicklung der Branche gestellt werden“, so der Staatschef.

„Ich mache mir vor allem Sorgen um die Zukunft und die Strategie der Agrarindustrie. Wir haben taktische und strategische Fragen oft besprochen. Es gibt nur eine Strategie: Wir müssen schnell ein Exportvolumen von 7 Milliarden Dollar erreichen“, fügte das Staatsoberhaupt hinzu.

Angesichts der globalen Nahrungsmittelkrise sei ein starker Preisanstieg zu erwarten. In diesem Sinne sei die Strategie der belarussischen Agrarindustrie so zu verstehen, dass das Produktionstempo erhalten bleibe und der Markt nicht verloren gehe.

In diesem Zusammenhang solle der Stabilisierungsfonds gesichert werden. Die Bevölkerung solle mit Lebensmitteln in vollem Umfang und zu angemessenen Preisen versorgt werden.

Mittelfristig hat die AIK für eine rechtzeitige Reparatur von Landtechnik zu sorgen. Energieintensive und leistungsstarke Traktoren und Mähdrescher sollen im Winter gewartet, runderneuert und und für die Frühjahrsarbeiten 2022 vorbereitet werden.

Eine der Hauptaufgaben sei die Melioration und Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit. Der Staatschef wollte darüber hinaus wissen, wie die Nationale Akademie der Wissenschaften ihr neues Projekt für die Schaffung moderner technologischer Landwirtschaftsbetriebe im Kreis Orscha umgesetzt hat und ob dieses Experiment effektiv ist und auf andere Landesgebiete übertragen werden kann.

Zum Schluss fragte Lukaschenko, ob es möglich sein wird, Flachs, Raps, Wintergerste und andere Kulturen früher zu ernten. Besonderes Augenmerk wurde auf die Haltung von Vieh im Winter und die Futterversorgung gelegt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus