Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 4 Dezember 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
30 Oktober 2020, 15:56

Lukaschenko über Ernennung neuer Helfer: Sie sollen für Ordnung und Disziplin sorgen

MINSK, 30. Oktober (BelTA) – Die Helfer des Präsidenten und Inspektoren für die Gebiete Brest, Grodno und die Stadt Minsk haben in ihren Regionen für Ordnung und Disziplin zu sorgen. Das sagte Alexander Lukaschenko heute bei einem Treffen im Innenministerium.

„Die Situation ist nicht einfach, deshalb habe ich eine Entscheidung getroffen, die öffentliche Verwaltung in gewisser Weise umzuformatieren“, führte er aus. „Es war so meine Absicht, mit dieser Kader-Rotation eine Legierung aus Erfahrung, Treue, Patriotismus und Begabung zu schaffen, um allerlei destruktive Bestrebungen zu verhindern. Niemand darf rote Linien überschreiten.“

Seine gestrigen Personalentscheidungen haben bei einigen Kritikern sofort eine Reaktion hervorgerufen, dass sie dem Staatschef das fehlende Vertrauen in seine Minister unterstellten. Darauf reagierte Lukaschenko prompt: er misstraue nur den Verrätern. Mit allen anderen könne er zusammenarbeiten. Er könne auf sie einreden, sie überreden oder auf männliche Art in Schranken weisen, schließlich sei er früher selbst für manche eine „harte Nuss“ gewesen. Die drei Generäle würden in sehr komplizierte Regionen abkommandiert, wo sie wichtigen Aufgaben nachgehen würden. Niemand von ihnen habe sich vor dieser Arbeit gedrückt.

Im Hinblick auf seine Politik, die Schlüsselpositionen im Land mit Militärleuten zu besetzen, sagte der Staatschef, er wolle die Lage in der Republik stabilisieren. „Das werden wir schon schaffen. Aber wir müssen das schön tun und Geduld haben. Mir ist es wichtig, dass die Inspektoren für Ordnung und Disziplin in Belarus sorgen. Anders geht es nicht.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus