Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 7 Dezember 2022
Minsk -6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
21 Juli 2022, 22:13

Lukaschenko über EU-Sanktionen: Ihr habt versucht, mein Land mit den Füßen zu treten.

MINSK, 21. Juli (BelTA) – Mit der Einführung von Sanktionen hat die Europäische Union versucht, Belarus und seine Bevölkerung mit den Füßen zu treten. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko heute in einem Interview mit AFP.

„Ihr habt uns bespuckt und versucht, mich und mein Land mit den Füßen zu treten. Unser Volk mit den Füßen zu treten. Ich habe das nicht zugelassen. Und ich werde das künftig nicht zulassen“, betonte das Staatsoberhaupt. „Wir werden mit den Sanktionen schon fertig werden. Der gegenseitige Handel mit Frankreich ist um eine Halbe Milliarde USD abgesackt. Kein Problem, wir werden das Geld woanders finden. Mit Frankreich führen wir aber auch heute noch Geschäfte durch, der Handel läuft. Er ist zwar um 20% zurückgegangen, aber er wurde nicht gestoppt. Wenn es morgen Hungersnot oder Dürre gibt, werden wir unsere Lebensmittel nach Frankreich liefern, wie wir es immer getan haben. Rapsöl statt Sonnenblumen- oder Olivenöl. Wir produzieren viel Raps, und das werden wir auch weiterhin tun. Sie brauchen Holz, Möbel und so weiter. Das haben Sie alles auch bei uns gekauft. Die Wirtschaft wird schon Wege finden. Es ist einfach Wahnsinn, Sanktionen in einer Welt einzuführen, in der alle voneinander abhängen. Aber der Westen tut das.“

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus