Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Mittwoch, 30 November 2022
Minsk -3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
26 September 2022, 16:44

Lukaschenko übermittelt sein tiefes Beileid russischem Präsidenten anlässlich Tragödie in Ischewsk

MINSK, 26. September (BelTA) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sein Beileid wegen der Tragödie in der Schule von Ischewsk ausgesprochen. Das wurde BELTA vom Pressedienst des belarussischen Staatschefs mitgeteilt.

Das Staatsoberhaupt hat hingewiesen, dass die Belarussen die schreckliche Tragödie in der Schule von Ischewsk, die Menschenleben gekostet hat, mit großer Trauer aufgenommen haben: "Die Nachricht vom Tod unschuldiger Kinder, deren Leben unterbrochen wurde, kaum dass es begonnen hatte, hallte in unseren Herzen mit unerträglichem Schmerz wider."

Im Namen des belarussischen Volkes und in seinem eigenen Namen hat Alexander Lukaschenko den Familien und Angehörigen der Opfer sein aufrichtiges Beileid und sein tiefes Mitgefühl ausgesprochen und den Verletzten eine schnelle Genesung gewünscht.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus