Projekte
Services
Staatsorgane
Freitag, 3 April 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
21 Februar 2020, 13:26

Lukaschenko und Putin besprachen Prozentsätze für Kredit für BelAKW

Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 21. Februar (BelTA) – Die Präsidenten von Belarus und Russland, Alexander Lukaschenko und Wladimir Putin, haben die Frage zu Prozentsätzen für den Kredit für den Bau des Belarussischen Atomkraftwerkes BelAKW erörtert. Das erzählte der Staatschef von Belarus heute beim Treffen mit dem Gouverneur des Gebiets Archangelsk, Igor Orlow, wie ein BelTA-Korrespondent bekannt.

„Wir besprachen unsere Kreditbeziehungen, Verpflichtungen und Kreditgewährung für Belarus, die belarussische Wirtschaft, Fragen der Prozentsätze, besonders für das BelAKW“, sagte der belarussische Präsident.

Laut Lukaschenko seien sie mit Wladimir Putin zum Schluss gekommen, dass das BelAKW das beste Atomkraftwerk sein wird. „Sie werden ähnliche AKWs in der ganzen Welt bauen. Und wir werden notwendigenfalls den Rücken stärken“, bemerkte er.

Wie BelTA berichtete, verbrachten die Präsidenten viel Zeit bei den Gesprächen in Sotschi am 7. Februar dieses Jahres. Alle Verantwortlichen wurden angewiesen, bis Ende Februar den endgültigen Zeitplan für den Abschluss der Arbeiten am ersten Block vorzulegen.

„ Auf Regierungsebene sollten Verhandlungen über die Bedingungen des Darlehens zur Finanzierung des Atomkraftwerkes geführt werden. Mit Rücksicht auf die Verschiebung der Fristen“, erklärte früher der erste Vizepremier der belarussischen Regierung Dmitri Krutoi.

Er erläuterte, das sei immer noch der Gegenstand von Verhandlungen zwischen den zuständigen Behörden und Finanzministerien. „Hier ist die offensichtliche Lösung angesichts der leichten Verzögerung der Fristen. Wir bitten darum, den Beginn der Kreditzahlungen zu verschieben. Um keine zusätzlichen Belastungen zu tragen, bitten wir Sie, die Laufzeit dieses Darlehens zu verlängern, den Zinssatz leicht zu senken und ihn an die Verträge von Rosatom in anderen Ländern anzupassen. Es kann eine kleine Anpassung des Zinssatzes erfolgen. Aber es ist noch zu früh, um hier über endgültige Vereinbarungen zu sprechen, die Experten müssen noch ernsthaft arbeiten“, sagte der erste Vizepremier.

Am 25. November 2011 haben Belarus und Russland das Abkommen über die Gewährleistung eines $10 Milliarden-Exportkredits für den Bau des Belarussischen Atomkraftwerks unterzeichnet. Aus dem Kredit werden die Bauarbeiten zu 90% finanziert. Belarus zahlt nur 10% des AKW-Baus.

Das Belarussische AKW ist ein Projekt zum Bau des Atomkraftwerkes vom Typ WWER-1200, das 18 km von Ostrowez (Gebiet Grodno) gemäß dem russischen Projekt AKW-2003 Generation 3+ umgesetzt wird.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus