Projekte
Services
Staatsorgane
Sonntag, 9 August 2020
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
06 Juli 2020, 12:59

Lukaschenko verleiht Generalschulterklappen an hohe Offiziere

MINSK, 6. Juli (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat heute im Palast der Unabhängigkeit Generalschulterklappen an hohe Offiziere verliehen. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Schulterklappen eines Generalmajors erhielten in einer feierlichen Atmosphäre Truppenbefehlshaber des Westlichen Einsatzkommandos Wiktor Gulewitsch, Vizeinnenminister - Befehlshaber der Sicherungsstreitkräfte Juri Nasarenko, Verwaltungsleiter des Komitees für Staatssicherheit in Minsk und im Gebiet Minsk Dmitri Reuzki, Verwaltungsleiter des Komitees für Staatssicherheit im Gebiet Witebsk Oleg Stoljartschuk und Leiter des Instituts für Grenzdienst Sergej Shilinski.

Der Staatschef übergab auch Generalschulterklappen eines Generalmajors der Justiz dem Verwaltungsleiter des Ermittlungskomitees im Gebiet Grodno Oleg Schandarowitsch. Leiter des Gomeler Zollamtes Felix Jaschkow wurde mit dem Titel des Staatsrats des Zollamtes der 3. Klasse ausgezeichnet.

Alexander Lukaschenko bemerkte, es gebe nur wenige Kommandeure dieser Stufe in Belarus, und die Verleihung des Generaltitels sei eine öffentliche Anerkennung der Verdienste eines Mannes, der einen schwierigen Beruf gewählt habe, um sein Vaterland zu verteidigen.

Im Palast der Unabhängigkeit wurden auch die Absolventen von Militärschulen mit hervorragenden akademischen Leistungen geehrt. Das Staatsoberhaupt überreichte ihnen Dankschreiben des Präsidenten. Er beglückwünschte die Militärangehörigen zum Studienabschluss und wies darauf hin, dass dieses Ereignis nicht nur für jeden einzelnen von ihnen, sondern auch für die Organe der Militärverwaltung, die militärischen Einheiten und die Formationen der Strafverfolgungsbehörden von Bedeutung ist. Ihm zufolge sei es symbolisch, dass die Offiziere ihre Diplome im Jahr der Feier des großen historischen Datums - des 75. Jahrestages des Großen Sieges – erhalten hätten.

In seiner Rede an die Teilnehmer der Zeremonie aktualisierte das Staatsoberhaupt die Aufgaben der Militär- und Strafverfolgungsbehörden. Er stellte fest, dass Belarus der Gewährleistung seiner eigenen militärischen Sicherheit große Aufmerksamkeit widmen muss, wobei den Streitkräften eine wichtige Rolle zukommt. „Wir rüsten die Truppen mit neuen und modernisierten Panzern, Kommunikationsmitteln und Mitteln elektronischer Kampfführung, Radarstationen aus und aktualisieren ständig die Flugzeugflotte. Jetzt werden die hier anwesenden Offiziere der Streitkräfte auch aktiv an der Aufrechterhaltung der ständigen Kampfbereitschaft der Einheiten und militärischen Formationen beteiligt sein“, sagte Alexander Lukaschenko.

Die Hauptaufgabe der Mitarbeiter der Innenbehörden bestehe darin, die öffentliche Ordnung im Land und die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten, betonte der Präsident. Zu den Prioritäten in der Arbeit der Strafverfolgungsbehörden nannte er den Kampf gegen Drogenabhängigkeit, Korruption, die Verstärkung des Kampfes gegen Diebstahl und High-Tech-Kriminalität.

„Dienste, Unterabteilungen und Leitungsorgane des Katastrophenschutzministeriums sollten noch härter daran arbeiten, um Zwischenfälle und Unfälle zu verhindern und zu beseitigen. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem sicheren Betrieb des Kernkraftwerks gewidmet werden“, bemerkte der Präsident.

Die Grenzsoldaten sollten den Schutz der Staatsgrenze gewährleisten. Eine der Hauptaufgaben der Sonderdienste sei es, Elemente von Terrorismus, Extremismus, nationaler und religiöser Zwietracht zu neutralisieren, Versuche, der Wirtschaft zu schaden, zu verhindern, sagte Alexander Lukaschenko.

„Jeder von Ihnen ist ein sachkundiger, umfassend ausgebildeter Berufsoffizier, ein Patriot, der sein Leben dem selbstlosen Dienst an Land und Leuten gewidmet hat. Ich bin überzeugt, dass Sie in der Lage sein werden, unser Vaterland, unsere Bürger und die öffentliche Stabilität angemessen zu schützen. Denken Sie daran, dass Sie Erbfolger der siegreichen Traditionen unserer Großväter und Urgroßväter sind“, unterstrich der Präsident.

Der Staatschef fügte hinzu, die derzeitigen Teilnehmer der Zeremonie - frisch gebackene Generäle und hochrangige Offiziere - hätten noch eine Menge Dinge vor sich.

Er wünschte Teilnehmern der Zeremonie Gesundheit und zuverlässige Rücken. Das sei sehr wichtig für Offiziere, sagte der Präsident.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus