Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Lukaschenko verschafft Überblick über Entwicklungen führender HTP-Residenten

Präsident 12.04.2019 | 12:52

MINSK, 12. April (BelTA) - Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, machte sich mit den Entwicklungen führender Unternehmen – HTP-Residenten vertraut. Das teilte ein BelTA-Korrespondent mit.

Das Staatsoberhaupt nimmt Einsicht in die Arbeitsergebnisse der HTP-Residenten zur Entwicklung von Digitaltechnologien für Landwirtschaft, Gesundheitswesen, Bildung, Finanzen, Transport, Handel, Ökologie, Robotertechnik, Laser, Optik, Mikroelektronik.

Alexander Lukaschenko interessierte sich ausführlich bei Vertretern der IT-Gemeinschaft nicht nur für Entwicklungen, sondern auch für ihren Einsatz in verschiedenen Bereichen, aussichtsreiche Richtungen, Entwicklungen, die in der Zukunft gefragt werden.

Zur Schau wurden Visualisierugsmittel gestellt, die sowohl in der Werbung, als auch zum Beispiel bei Ausstellungen genutzt werden.

Es gibt Entwicklungen für Landwirtschaft, die die Arbeit der Agrarier wesentlich vereinfachen und gleichzeitig Mittel durch Automatisierung sparen. Zusätzliche Möglichkeiten und auf dieser Grundlage gesammelte Informationen sind auch für Business und Marktforscher nützlich. Alexander Lukaschenko bewertete positiv die präsentierte Arbeit.

Der Staatschef bekundete Interesse auch für Entwicklungen in Robotertechnik. In der letzten Zeit gingen die Preise für ähnliche Technik erheblich zurück. Die Roboter sind in den verschiedensten Bereichen gefragt. Das sind Industrie, Medizin, AIK-Komplex und sogar Lebensmittelindustrie. Der Präsident schloss nicht aus, dass die präsentierte Entwicklung im belarussischen Automobilbau eingesetzt werden kann. „Roboter-Zeitalter tritt ein, ob wir es wollen oder nicht“, betonte der Staatschef.

Alexander Lukaschenko wurde über Blockchain-Technologien berichtet, die in Belarus nach der Annahme des Dekrets Nr. 8 „Über Entwicklung der Digitalwirtschaft“ entwickelt wurden. Im Januar wurde die Kryptobörse gestartet, deren Instrumente sehr gefragt sind. Sie vereinfachen sehr die Gewinnung von Investitionen.

Der Präsident machte sich mit der Entwicklung des Unternehmens EPAM Systems vertraut. Das ist eine der weltweit größten IT-Korporationen mit belarussischen Wurzeln. Zurzeit gehört sie zu Top-100 weltweiten Entwicklern der Software. Globales Produktionsvolumen des Unternehmens hat 2018 $1,8 Mrd. übertroffen. Seine Aktionen werden an der New Yorker Fondsbörse notiert. Der Börsenwert übersteigt $9 Mrd. Die Anzahl der Mitarbeiter des Unternehmens übertrifft 30 Tsd. Menschen. Das Zentrum von EPAM befindet sich im HTP. Alexander Lukaschenko erfuhr über einige einzigartige Entwicklungen des Unternehmens, die schon zum Beispiel im Gesundheitswesen eingesetzt werden.

Der Präsident versicherte, dass das Unternehmen mit der Regierungshilfe rechnen kann.

Die Entwicklungen in Medizin wurden ziemlich breit vertreten. Darunter medizinischer Laser, der eine Technologie darstellt, die nicht nur in Belarus, sondern auch im Ausland gefragt ist. Das ist eine Sonderanlage in Transplantologie. Der belarussische Präsident bedankte sich insbesondere für Entwicklungen in Medizin.

Es gibt Technologien, die schon seit langem im Flugzeugbau eingesetzt werden.

Der Präsident interessierte sich auch für virtuelle Realität, die nicht nur bei Videospielen, sondern auch in Bildung, Industrie zu verwenden ist.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk