Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 27 November 2021
Minsk +3°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
25 November 2021, 09:45

Lukaschenko: Verschärfte Widersprüche stellen Gefahr auf nationaler und globaler Ebene dar

MINSK, 25. November (BelTA) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat den Teilnehmenden der IX. Internationalen Wissenschafts- und Praxiskonferenz "Sicherheit im Kontext der Bedrohungsumwandlung: Aktuelle Probleme und Lösungen" Grüße zur Eröffnung des Forums übermittelt, das zeitgleich mit dem 75-jährigen Bestehen des Nationalen Sicherheitsinstituts stattfindet, teilt der Pressedienst des belarussischen Staatschefs mit.

Das Staatsoberhaupt betonte, dass sich die moderne Welt in einem ständigen Wandel, der durch eine Krise der Weltordnung, ihrer Institutionen und Organisationen verursacht ist, befindet. Das internationale sozial-politische Umfeld ist durch neue Herausforderungen und Bedrohungen sowie die Verschärfung von Konflikten und Widersprüchen, die auf nationaler und globaler Ebene ernsthafte Risiken darstellen, gekennzeichnet.

"Das von außen gesteuerte Chaos wird durch 'farbige Revolutionen', hybride Kriege und Informationsaggression aufgezwungen. Dem kann man nur durch eine Konsolidierung der Anstrengungen und die Entwicklung gemeinsamer Konzepte zum Schutz nationaler und regionaler Interessen widerstehen", heißt es in der Grußbotschaft.

Alexander Lukaschenko äußerte die Überzeugung, dass die Arbeit der Diskussionsplattform es in- und ausländischen Experten ermöglichen werde, wesentliche Sicherheitsaspekte zu erörtern, Meinungen und Erfahrungen auszutauschen und die wichtigsten Bereiche für eine weitere Interaktion zu ermitteln.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus