Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Sonntag, 3 Juli 2022
Minsk +20°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
20 Mai 2022, 13:21

Lukaschenko will Arbeit der Jugendorganisationen wieder ins Lot bringen

MINSK, 20. Mai (BelTA) – In Belarus soll die Arbeit der Pionierorganisation und der Belarussischen Jugendunion (BRSM) ausgebaut und fortgesetzt werden. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko bei einem Treffen mit jungen Pionieren im Palast der Unabhängigkeit, dass anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Pionierbewegung stattgefunden hat.

„Ich sage Ihnen ganz offen, dass wir die Arbeit der Pionierorganisation und der Belarussischen Jugendunion ernsthaft umgestalten müssen. Der größte Nachteil ist, dass die Pioniere und die Pionierorganisation eine schwache Anbindung an den Jugendverband BRSM haben. Und die Jugend hat wenig Interesse an den Belangen der Pioniere. Für uns war einst klar: Der Komsomolze ist der ältere Bruder. Die Komsomolzen organisieren und führen. Und die Pioniere – das sind Vertreter einer neuen Generation. Heute ist diese Verbindung fast nicht mehr da“, sagte Alexander Lukaschenko.

Nach Ansicht des Präsidenten könnte die Pionierbewegung ohne eine aktive Beteiligung der Belarussischen Jugendunion verloren gehen. „Keine Regierung wird in der Lage sein, diese Aufgaben zu bewältigen. Pioniere – das ist das Anliegen und die Aufgabe der älteren Kameraden. Hier müssen wir also ansetzen“, sagte das Staatsoberhaupt. „Lassen Sie uns dieses System aufbauen, und es sollte nicht schlechter sein als zu meiner Zeit. Dann werden wir genügend Patrioten haben, und die Frage des Patriotismus wird sich erübrigen“, sagte er.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus