Projekte
Staatsorgane
flag Dienstag, 16 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
18 Juni 2024, 17:41

Lukaschenko will Arbeitsgruppe einrichten, um die Arbeit der Akademie der Wissenschaften zu analysieren

MINSK, 18. Juni (BelTA) - Am 18. Juni unterzeichnete der Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko eine Verordnung über die Einrichtung einer ständigen Arbeitsgruppe, die sich mit der Analyse der Tätigkeit der Nationalen Akademie der Wissenschaften befassen soll. Das teilte der Pressedienst des Staatschefs mit.

 

Die Arbeitsgruppe setzt sich aus unabhängigen, kompetenten Experten zusammen. Das sind repräsentative Wissenschaftler mit profundem Wissen, hoher Qualifikation und beträchtlicher Erfahrung in den Bereichen Bildung und öffentliche Verwaltung. Zum Leiter der Arbeitsgruuppe wurde der Vorsitzende des Komitees für Staatskontrolle Wassili Gerassimow ernannt.

 

Die Arbeitsgruppe wird überprüfen, inwieweit die Forschungsvorhaben und die Forschungsergebnisse belarussischer Gelehrter praktisch orientiert und effizient sind, wie die wissenschaftlichen Entwicklungen von der Wirtschaft und Gesellschaft übernommen werden, wie die importsubstituierenden Technologien gefördert werden und wie wissenschaftliche und technische Produkte exportiert werden.

 

Bei Bedarf wird die Gruppe Leiter und Fachkräfte aus der öffentlichen Verwaltung, Spezialisten aus der Wissenschaft und Industrie einbeziehen.

 

Die Arbeitsgruppe wird dem Präsidenten jedes Jahr bis zum 15. Juli (dieses Jahr bis zum 1. November) einen Bericht über die Ergebnisse ihrer Arbeit und Vorschläge zur Lösung der festgestellten Probleme vorlegen.

 

Das Staatliche Komitee für Wissenschaft und Technologien ist mit der Tätigkeit der Arbeitsgruppe betraut.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus