Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 22 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
11 März 2024, 14:13

Lukaschenko wird über Entwicklungsperspektiven von BELAZ unterrichtet

MINSK, 11. März (BelTA) – Der Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko erwartet, dass BELAZ keine Senkung der Produktionszahlen zulassen wird. Das erklärte das Staatsoberhaupt nach der Ernennung eines neuen BelAZ-Leiters.

Zum neuen BelAZ-Generaldirektor wurde der jetzige Vizedirektor für technische Überwachung Sergej Lessin ernannt. 

Lessin versprach gleich zu Beginn des Treffens, dass das Unternehmen bis zum Jahresende das Tempo beibehalten wird, das in den letzten drei Jahren erreicht wurde.

„Das Tempo war nicht schlecht“, bestätigte der Präsident. 

„Fahrzeuge für den Tagebau und Minen stehen heute im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Wir werden die Produktion von Untertage-Muldenkippern aus Mogiljow nach Schodino verlegen, also an den Hauptstandort, um diese Arbeit zu beschleunigen. Was die Waggons betrifft, so kommen wir in diesem Jahr gut voran: 800 Waggons werden voraussichtlich exportiert werden. Was den Hauptstandort betrifft, so diversifizieren wir die Produktpalette. Schwerer Hydraulikbagger und 70-Tonnen-Grader – das sind Maschinen, die es weder in Russland noch in China gibt. Das heißt, durch die Erweiterung der Produktpalette wollen wir das Volumen auch bei einem Rückgang des Marktes für Muldenkipper aufrechterhalten“, erzählte der Werksleiter. 

„Das soll aber keine ferne Perspektive sein. Sie haben Recht, wenn Sie sagen: Es ist notwendig, Prototypen in das Mutterunternehmen zu bringen und zu produzieren, um sie weiter zu verkaufen. Aber vergessen Sie nicht: Die Qualität gilt. Wir wollen doch nicht solche Maschinen auf Schnelle produzieren und später weltweit herumrennen und alles reparieren“, warnte der Staatschef.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus