Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 29 September 2022
Minsk +6°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
09 August 2022, 12:01

Lukaschenko: Wirtschaftsleistung ist das Thema Nummer Eins. Haben wir Wirtschaft, gelingt uns alles

MINSK, 09. August (BelTA) - Die starke Wirtschaft ist ein Garant für Stabilität in der belarussischen Gesellschaft. Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko gab diese Erklärung auf der Sitzung des Ministerrats über Wirtschaftsleistung inmitten der Sanktionen und Bewältigungsstrategien ab.

"Heute haben wir eine Zwischensitzung der Regierung. Für das Jahresende haben wir eine Regierungssitzung im gleichen Format unter dem Vorsitz des Präsidenten zu planen, um eine umfassende Bilanz unserer Arbeit zu ziehen. Die Aufgabe ist dieselbe wie im Vorjahr: Sterben, aber aushalten. Wenn wir keinen Krieg wollen (alle haben Kinder), wenn Sie nicht wollen, dass unsere Kinder mit Waffen ihre Souveränität und Unabhängigkeit verteidigen, muss unsere Wirtschaft stark sein. Das bedeutet Stabilität in unserer Gesellschaft", betonte das Staatsoberhaupt.

Alexander Lukaschenko sagte, dass alles mit Kleinigkeiten und mit unbedeutenden Konflikten beginnen kann.

Sobald die Stabilität in der belarussischen Gesellschaft gestört sei, werde dem Land sofort "geholfen", meint der Präsident. "Wir werden sofort in Brand gesetzt werden. Und es wird noch schlimmer sein als in der Ukraine. Ich kann es in meinem Bauch spüren. Die Lage ist sehr ernst, sehr ernst. Wir sind alle satt, gekleidet, wie man sagt, alles ist noch da. Aber wenn wir uns einmal entspannen, wird alles gleich zusammenbrechen“, machte er aufmerksam.

„So ist die Wirtschaftsleistung das Thema Nummer Eins. Haben wir Wirtschaft, gelingt uns alles“, ist Alexander Lukaschenko zuversichtlich.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus