Projekte
Staatsorgane
flag Freitag, 24 Mai 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
15 Mai 2024, 21:36

Lukaschenko zu Staatsbesuch in Aserbaidschan eingetroffen

MINSK, 15. Mai (BelTA) - Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko ist zu einem Staatsbesuch in Aserbaidschan eingetroffen. Die Präsidentenmaschine landete auf dem internationalen Flughafen Heydar Aliyev.

An den Fahnenmasten vor dem Regierungsterminal "Sharaf" wurden die Nationalflaggen von Belarus und Aserbaidschan gehisst, Soldaten der Ehrengardekompanie reihten sich entlang des türkisfarbenen Teppichs auf und warteten auf das Staatsoberhaupt.
Alexander Lukaschenko wurde an der Gangway vom Ersten Stellvertretenden Ministerpräsidenten Aserbaidschans Yagub Eyubov, dem Stellvertretenden Außenminister Elnur Mammadov, dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter Aserbaidschans in Belarus Magerram Aliyev sowie den Mitgliedern der belarussischen Delegation - dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten Igor Petrischenko, dem Außenminister Sergej Alejnik und dem Leiter der belarussischen diplomatischen Mission Andrej Rawkow – empfangen.
Vor dem Besuch des Präsidenten führten die Leiter der belarussischen Staatsorgane und Unternehmen in Baku Gespräche mit ihren aserbaidschanischen Amtskollegen. Darüber hinaus finden in der aserbaidschanischen Hauptstadt in diesen Tagen mit der Caspian Agro und der Interfood Azerbaijan die größten Landwirtschaftsmessen der Region statt. Während des Forums schlossen belarussische Produzenten Verträge im Wert von 54 Millionen Dollar ab.

Nach Angaben des Pressedienstes des Präsidenten wird Alexander Lukaschenko in Baku offizielle Gespräche mit dem Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Alijew führen. Das Treffen der beiden Staatsoberhäupter wird in einem persönlichen und erweiterten Format mit der Teilnahme von Mitgliedern der Delegationen stattfinden.

"Die Präsidenten werden aktuelle Fragen der bilateralen Beziehungen erörtern, wobei der Schwerpunkt auf dem Ausbau der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen in verschiedenen Sektoren und der Entwicklung der Zusammenarbeit in den Bereichen Industrie und Landwirtschaft liegen wird. Ein weiteres Thema der Gespräche wird die Zusammenarbeit zwischen Belarus und Aserbaidschan auf internationalen Plattformen und in Integrationsverbänden sein. Die Staatschefs werden die Lage in der Region und in der Welt insgesamt erörtern. Im Anschluss an die Gespräche wird ein Paket von bilateralen Dokumenten unterzeichnet", so der Pressedienst des belarussischen Staatschefs.

Alexander Lukaschenko und Ilham Alijew werden voraussichtlich auch die internationale aserbaidschanische Landwirtschaftsausstellung Caspian Agro in Baku besuchen, wo sie sich mit den Ausstellungen von Belarus und Aserbaidschan sowie mit der Umsetzung gemeinsamer Projekte in der Agrarindustrie vertraut machen werden.
Im Jahr 2023 betrug der Handelsumsatz zwischen den Ländern 400 Mio. USD, wobei die belarussischen Exporte mehr als 370 Mio. USD betrugen, was einer Steigerung von 77% gegenüber 2022 entspricht.

"Wir tauschen Waren in der holzverarbeitenden Industrie aus (wir verkaufen in Aserbaidschan die gesamte Produktpalette: vom Schnittholz bis zu Tapeten und Toilettenpapier), kooperieren im Maschinenbau, arbeiten in der Ölraffinerie zusammen (gegenseitiger Handel mit raffinierten Produkten). Das sind Pharmazeutika, Lebensmittel. Wir können über Tourismus, Sport und andere humanitäre Bereiche sprechen. Das heißt, wir haben die ganze Bandbreite an Beziehungen", sagte der Botschafter von Belarus in Aserbaidschan, Andrej Rawkow.
Natürlich ist die Konkurrenz auf dem aserbaidschanischen Markt groß: Die führenden Hersteller der Welt liefern ihre Produkte hierher. Aber, wie Andrei Rawkow anmerkte, wird es keine anderen Bedingungen für die Arbeit geben. "Der Wettbewerb wird weiter zunehmen, und wir müssen unter diesen Bedingungen arbeiten, uns verbessern und uns anbieten. Alles liegt in unserer Hand, wir müssen arbeiten", betonte der Leiter der belarussischen diplomatischen Vertretung.


Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus