Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 23 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
03 Februar 2024, 12:00

Neun Orte von Belarus wurden mit dem Wimpel "Für Mut und Tapferkeit im Großen Vaterländischen Krieg" ausgezeichnet

MINSK, 3. Februar (BelTA) - Neun Orte von Belarus wurden mit dem Wimpel "Für Mut und Tapferkeit im Großen Vaterländischen Krieg" ausgezeichnet. Der entsprechende Erlass №44 wurde am 2. Februar von Präsident Alexander Lukaschenko unterzeichnet. Dies teilte der Pressedienst des Präsidenten mit.  

 

Die mit dem Wimpel ausgezeichneten Orte sind ein würdiges Beispiel für die militärischen und arbeitsmäßigen Leistungen und den landesweiten Widerstand während des Großen Vaterländischen Krieges. Die Städte Baranowitschi, Dserschinsk, Djatlowo, Kalinkowitschi, Luban, Ossipowitschi, Tschaussy und die städtischen Siedlungen Obol und Osweja wurden mit dem Wimpel ausgezeichnet.

 

Die Wimpel wurden im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum 80. Jahrestag der Befreiung Belarus´ von den Nazis und dem Sieg des sowjetischen Volkes im Großen Vaterländischen Krieg sowie zur Verewigung der Verdienste der Soldaten der Roten Armee, der Arbeiter, der Partisanen und der Untergrundkämpfer bei der Verteidigung und Befreiung der belarussischen Städte und anderer Ortschaften verliehen.

 

Bis heute wurden 27 Ortschaften in Belarus mit dem Wimpel "Für Mut und Tapferkeit im Großen Vaterländischen Krieg" ausgezeichnet. Dieses Abzeichen wurde am 6. Oktober 2004 per Präsidialerlass anlässlich des 60. Jahrestages der Befreiung der Republik von den Nazis eingeführt. Jeder dieser 27 Orte wurde zu einer wahren Zitadelle der Tapferkeit, in der nicht nur die Kämpfer, sondern auch die Anwohner unglaublichen Mut bewiesen. BELTA und die Zeitung "7 Tage" führen das Projekt "Zitadellen der Tapferkeit" durch - bis zum Jahr 2024 werden regelmäßig Artikel über jeden der mit dem Wimpel "Für Mut und Tapferkeit im Großen Vaterländischen Krieg" ausgezeichneten Orte veröffentlicht.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Top-Nachrichten
Letzte Nachrichten aus Belarus