Projekte
Staatsorgane
flag Sonntag, 21 Juli 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
24 Mai 2024, 00:16

Putin bestätigt Pläne für Gespräche mit Lukaschenko über Übungen zum Einsatz nicht-strategischer Nuklearwaffen

MINSK, 23. Mai (BelTA) - Der russische Präsident Wladimir Putin hat seine Absicht bekräftigt, mit dem belarussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko über die Übungen zum Einsatz nichtstrategischer Nuklearwaffen zu sprechen. Dies sagte er bei einem Treffen mit dem belarussischen Staatschef nach seiner Ankunft in Minsk.

"Wir werden natürlich über die zweite Phase der Übung (zur Einübung des Einsatzes nicht-strategischer Nuklearwaffen – Anm. v. BelTA) sprechen. Das hängt mit der direkten Teilnahme unserer belarussischen Freunde und Kollegen aus dem militärischen Bereich an diesen Veranstaltungen zusammen", sagte der russische Staatschef.

Wladimir Putin wies darauf hin, dass die Parteien eine umfangreiche Tagesordnung haben, und er sei froh, dass es ihm gelungen sei, am Abend des 23. Mai anzureisen, um in einer informellen Atmosphäre über alle Themen zu sprechen.

"Nach den Gesprächen mit unseren arabischen Freunden hatte ich ein großes Treffen mit Mitgliedern der Regierung. Wir haben nur über meinen Besuch bei Ihnen gesprochen und praktisch alle Bereiche diskutiert - industrielle Zusammenarbeit, Energie, Landwirtschaft, Sicherheitsfragen. Es war wahrscheinlich die Hälfte der Regierung anwesend. Einige werden morgen hier sein, um an den Verhandlungen teilzunehmen. Diejenigen, die nicht hier sein werden, haben ihre Grüße übermittelt und Belarus alles Gute gewünscht", sagte der russische Regierungschef. - Unsere Kollegen haben in letzter Zeit viel geleistet. Auch mit Ihrer direkten Beteiligung und Unterstützung. Darüber werden wir heute und morgen sprechen, auch über die Sicherheitsfragen, denen Sie große Aufmerksamkeit widmen. Auch hier gibt es viel zu besprechen. Alles schreitet stabil und sicher voran".
Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus