Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Donnerstag, 20 Januar 2022
Minsk bedeckt -2°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
03 Januar 2022, 14:38

Staatschef fordert Schaffung neuer Arbeitsplätze in Satellitenstädten

MINSK, 3. Januar (BelTA) – In den Satellitenstädten von Minsk sollten mehr neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Das sagte Präsident Alexander Lukaschenko bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees des Gebiets Minsk, Alexander Turtschin.

Der Staatschef erinnerte daran, dass es um Minsk herum Satellitenstädte gibt und dass sie ihre Infrastruktur entwickeln. Dieses Städte heißen Dsershinsk, Saslawl, Logoisk, Rudensk, Smolewitschi und Fanipol und haben eine gute Verkehrsverbindung mit der Mutterstadt. Gleichzeitig werden in diesen Städten Arbeitsplätze geschaffen, sagte der Präsident.

Im Frühjahr plane er einen Besuch in Dsershinsk, sagte der Staatschef. Dort wolle er ein Pilotprojekt umsetzen - den Bau der belarussischen Nationalen Biotechnologiegesellschaft (BNBK). Gleichzeitig mit der Einrichtung neuer Arbeitsplätze in BNBK werden Wohnungen gebaut und eine notwendige Infrastruktur in der Umgebung.

„Wir brauchen Investitionen, um in den Satellitenstädten Produktionsanlagen der 5. und 6. Technologiewelle zu bauen. Das sind moderne Betriebe mit Spitzentechnologien. Und das Schema ist überall gleich: Betriebe gebaut, Wohnfläche gebaut, Spezialisten angeworben und in de neugebauten Häusern untergebracht. Auch für die Einheimischen wird es genug Arbeitsplätze geben. Das bedeutet, wir sollten ernsthaft darüber nachdenken, in welche Richtung wir uns mit dem Konzept Satellitenstadt weiterentwickeln werden“, sagte das Staatsoberhaupt.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus