Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Teilnehmer und Gäste der Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 dürfen visafrei nach Minsk reisen

Präsident 10.01.2020 | 19:17

MINSK, 10. Januar (BelTA) – Der Präsident der Republik Belarus Alexander Lukaschenko unterzeichnete heute den Erlass Nr. 10 „Über die Vorbereitung und Durchführung der Eishockey-Weltmeisterschaft“. Das teilte der Pressedienst des Staatschefs mit.

Das Dokument lehnt an die Erfahrungen derf 2. Europäischen Spiele und des Leichtathletik-Duells („The Match“) zwischen Europa und den USA und bietet umfassende Lösungen für die Vorbereitung der Eishockey-Weltmeisterschaft, die 2021 in Belarus und Lettland stattfinden wird.

Mit dem Erlass wird für Teilnehmer, Organisatoren und Auslandstouristen die Möglichkeit für eine visumfreie Einreise nach Belarus festgelegt. Darüber hinaus können die akkreditierten Personen freie die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, sie werden von Mautgebühren auf gebührenpflichtigen Straßen befreit. Das Dokument regelt die ärztlichen Versorgung von Teilnehmern und Gästen der Weltmeisterschaft, die Nutzung des Staatseigentums und die Anbringung der sozialen Werbung.

Außerdem erhält die Leitung der Weltmeisterschaft ein zinsloses, rückzahlbares Haushaltsdarlehen. Es sind Maßnahmen vorgesehen, die zur Kostenreduzierung und Sicherung eines hohen Niveaus der Veranstaltung beitragen werden.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Präsident
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk