Projekte
Services
Staatsorgane
Mittwoch, 26 Februar 2020
Minsk bewölkt mit Aufheiterungen +7°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
23 Januar 2020, 12:39

Wir brauchen Entwicklungen von Wissenschaftlern, die in der Praxis angewandt werden können

Während der Zeremonie
Während der Zeremonie

MINSK, 23. Januar (BelTA) – Der belarussische Präsident, Alexander Lukaschenko, hat an seine prinzipielle Anforderung erinnert, dass wissenschaftliche Entwicklungsarbeiten mit Blick auf die Praxistauglichkeit durchgeführt werden müssen. Das erklärte der Staatschef heute bei der Kommunikation mit Vertretern aus Wissenschaft, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Was die Praxistauglichkeit angeht, ist es meine harte Anforderung. Wir brauchen kein Geschwafel, von den Geisteswissenschaften bis zu den Naturwissenschaften, exakten Wissenschaften. Wir brauchen Entwicklungen von Wissenschaftlern, die in der Praxis angewandt werden können“, sagte der Staatschef.

Der Präsident hat den Wunsch geäußert, die Situation in diesem Bereich eingehender zu untersuchen.

Alexander Lukaschenko schlug vor, die Frage zu besprechen, ob das bestehende System optimal ist, wenn man gegen die Bewertung und den Schutz von wissenschaftlichen Werken Einspruch erhebt. Er hält es für falsch, wenn die Berufung von denjenigen in Betracht gezogen wird, die zuvor eine Entscheidung in der gleichen Frage getroffen haben.

Der Staatschef wies auf die Notwendigkeit hin, dieses Thema ohne persönliche Ansätze zu behandeln.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus