Projekte
Staatsorgane
flag Donnerstag, 20 Juni 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
05 Mai 2024, 13:44

„Wir haben es im Herzen.“ Lukaschenko über das lichte Osterfest und Kindererinnerungen 

ORSCHA, 5. Mai (BelTA) – Der Präsident von Belarus Alexander Lukaschenko besuchte am Osterfest eine der Kirchen in Orscha und sagte, dass selbst in den Sowjetzeiten, als er ein Kind war, dieses Fest mit großer Spannung erwartet wurde. 

Das Staatsoberhaupt bedankte sich zunächst einmal bei den Geistlichen für ihr öffentliches Engagement: „Sie tun so viel für diese Gotteshäuser, kleine Kirchen, die über das ganze Land zerstreut sind und weit weg von Minsk liegen. Sie machen unsere Menschen zu echten Menschen. Zu echten und aufrichtigen Belarussen.“ 

Alexander Lukaschenko bezeichnete Ostern als ein sehr fröhliches und lang ersehntes Fest. 

„Ich bin zu Sowjetzeiten aufgewachsen, aber ich kann mich sehr gut daran erinnern, dass wir uns als Kinder auf dieses fest sehr freuten. Und wenn man mich fragen würde, welche Feiertage - weltliche und geistliche - an erster Stelle stehen, würde ich Ostern nennen. Kinder und Erwachsene warteten auf dieses Fest. Nicht, weil die Fastenzeit zu Ende war. Die Stimmung war feierlich. Dieses Fest ist in unseren Herzen und vor allem in unseren Köpfen. Das schönste Fest im Frühling“, sagte das Staatsoberhaupt. 

Er stellte fest, dass die Natur nach Ostern immer Wärme spendet. Und diese Wärme füllt auch die Herzen und Seelen der Menschen. Außerdem fiel Ostern in diesem Jahr auf den Vorabend eines großen weltlichen Feiertags - den Tag des Sieges.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus