Projekte
Staatsorgane
flag Mittwoch, 17 April 2024
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Präsident
16 Februar 2024, 12:23

Zukunft der Belarussischen Verbrauchergenossenschaft. Lukaschenko kündigt hartes Gespräch an 

 

MINSK, 16. Februar (BelTA) – Belarussische Verbrauchergenossenschaft – Belkoopsujus – ist eine einmalige Struktur, die nicht verloren gehen darf. Das erklärte Präsident Alexander Lukaschenko in seiner Rede auf der Hauptversammlung der Belkoopsojus-Vertreter. 

Ein Treffen im breiten Format sei noch vor einigen Monaten angekündigt worden, sagte Alexander Lukaschenko. „Wir haben einen gordischen Knoten veralteter Probleme zu lösen. Sie wissen ja, wie ich zu Ihrer Organisation stehe. Seit fast 107 Jahren gehen die Landwirtschaft und die Verbrauchergenossenschaft Hand in Hand und helfen einander. Jeder dritte Landesbürger nutzt das Angebot der Belkoopsujus. Ich sage oft: Wenn wir das Dorf verlieren, verlieren wir den Staat. Unsere Landesbewohner sind einer besseren Bedienung und einer besseren Lebensqualität wert.“

Der Staatschef wies darauf hin, dass Belkoopsojus über die reichsten Arbeitstraditionen und einzigartigen Erfahrungen verfügt. Dazu gehöre auch der ideologisch richtige Slogan, zum Wohle der Menschen zu arbeiten. „Im Jahr der Qualität haben wir einfach kein moralisches Recht, etwas zu vernachlässigen. Wir sollten uns konkrete Ziele setzen und sie erreichen“, betonte der belarussische Staatschef.

Вennoch erinnerte Alexander Lukaschenko an eine Reihe aufgestauter Problemfelder. Seit dem letzten Treffen in diesem Format seien zwei Jahre vergangen.


Leider gibt es noch mehr Forderungen an Ihre Genossenschaft. Verlustbetriebe, Ansprüche seitens der Aufsichtsbehörden, Beschwerden aus der Bevölkerung. Seien Sie also nicht traurig, aber wir werden heute ein hartes Gespräch führen“, sagte der Präsident.

Der Staatschef erklärte, dass er Ministerien vor immer härtere Aufgaben stellt und sie zur Rechenschaft fordert. Das ist kein Zufall. Das Wichtigste sei, betonte Alexander Lukaschenko,dass man diese Arbeit angesichts der Realien so intensiv wie möglich organisiert.

Wir haben einfach kein Recht, eine so einzigartige Struktur wie Belkoopsojus zu verlieren. Wir müssen dafür sorgen, dass es funktioniert“, betonte der belarussische Staatschef.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus