Projekte
Services
Staatsorgane
Donnerstag, 4 März 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
15 Januar 2021, 18:25

Agrarproduktion in Belarus nimmt im Jahr 2020 um 4,9% zu

MINSK, 15. Januar (BelTA) – Im Jahr 2020 haben die landwirtschaftlichen Betriebe des Landes (Agrarbetriebe, Bauern-(Farm-)wirtschaften, landwirtschaftliche Haushalte) die Agrarproduktion auf Br22,9 Milliarden erhöht. Verglichen mit den Zahlen aus dem Jahr 2019 handelt es sich um einen Anstieg von 4,9 Prozent, berichtet das Nationale Statistische Komitee.

Die landwirtschaftlichen Organisationen haben in den 12 Monaten des Jahres 2020 Agrarprodukte im Wert von Br19,2 Mrd. produziert. In den vergleichbaren Preisen ist das eine Erhöhung von 6,9 Prozent.

Das Gebiet Minsk nimmt mit 24,6% den größten Anteil an der gesamten Agrarproduktion ein, darauf folgen die Gebiete Brest (20,2%), Grodno (16,5%), Gomel (14,5%), Witebsk (12,6) und Mogiljow (11,5%).

Die Viehproduktion und die Produktion von Geflügelfleisch (Lebendgewicht) belief sich in allen Betrieben des Agrarsektors auf 1,844 Mio. Tonnen (5% mehr als 2019). Die Bruttoernte bei Getreide und Hülsefrüchten belief sich auf 8,769 Mio. t., bei Raps – auf 731,3 Tsd. t., bei Kartoffel – auf 5,231 Mio. t., bei Gemüse – auf 1,75 Mio. t., bei Zuckerrübe – auf 4,01 Mio. t., bei Leinenfaser – auf 47,8 Tsd. t.

In den landwirtschaftlichen Organisationen wurden 95,8% des Vieh- und Geflügelfleisch produziert. Die Milchproduktion betrug 96,7%, die Eierproduktion – 83%, die Getreideproduktion – 94,2%, die Rapsproduktion – 96,4%, die Kartoffelproduktion – 10% und die Gemüseproduktion – 12%.

Die Landwirtschaftlichen Kulturen wurden 2020 auf einer Gesamtfläche von 6 Millionen Hektar angebaut.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus