Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Ausländische Investoren legten $7,1 Mrd. in belarussische Wirtschaft im Januar/September an

Wirtschaft 13.11.2019 | 18:48
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. November (BelTA) – Ausländische Investoren haben $7,1 Mrd. in die Realwirtschaft von Belarus (mit Ausnahme von Banken) im Januar/September laufenden Jahres angelegt. Das gab das Nationale Komitee für Statistik der Nachrichtenagentur BelTA bekannt.

Die Hauptinvestoren der Organisationen des Landes waren die Wirtschaftssubjekte Russlands (44,2% aller eingehenden Investitionen), des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland (19,7%) und Zyperns (6,6%).

Der Zufluss an direkten Auslandsinvestitionen belief sich auf $5,2 Mrd. bzw. 73,6% ausländischer Investitionen.

Im Januar-September 2019 legten belarussische Organisationen (mit Ausnahme von Banken) Investitionen im Wert von $4,4 Mrd. ins Ausland an, wobei erhebliche Mengen an Investitionen an Wirtschaftseinheiten in Russland (62,3% aller gezielten Investitionen), in der Ukraine (15,8%) und im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland (8,7%) gingen. Auf die Direktinvestitionen entfielen 91,1% aller ausländischen Investitionen.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk