Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Bei „Great Stone“ werden unbemannte Fahrzeuge entwickelt

Wirtschaft 13.01.2020 | 16:31
Archivfoto
Archivfoto

MINSK, 13. Januar (BelTA) - Im Chinesisch-belarussischen Industriepark „Great Stone“ werden unbemannte Fahrzeuge entwickelt. Das teilte die Nachrichtenagentur BelTA mit der Berufung auf die Seite des Parks mit.

„Das Unternehmen zur Entwicklung des Industrieparks hat das Abkommen mit dem Internationalen technologischen Unternehmen „International Intelligent Machines“ über die Gründung eines Zentrums zur Entwicklung von unbemannten Fahrzeugen bei „Great Stone“ signiert. Laut Dokument wird der chinesische Betrieb Forschungen anstellen und unbemannte Fahrzeuge entwickeln“, wird auf der Seite des Parks mitgeteilt.

Die Arbeit am Projekt beginnt im Mai.

Das Unternehmen „International Intelligent Machines“ ist ansässiges Unternehmen von „Great Stone“. Es spezialisiert sich auf Forschungen, Entwicklung und Prüfung von umweltfreundlichen unbemannten Fahrzeugen auf neuen Energiequellen.

Anfang Januar wurden bei „Great Stone“ 60 ansässige Unternehmen aus 15 Staaten, unter anderem 33 aus der Volksrepublik China, 15 mit Kapitalbeteiligung der Unternehmen aus Österreich, Deutschland, Israel, Kanada, Zypern, Lettland, Litauen, Russland, den USA, der Schweiz und Estland registriert, 12 wurde von belarussischen Unternehmen gegründet. Bis Jahresende sollte ihre Anzahl auf 80 steigen. Ihre Investitionen werden auf $1,5 Mrd. geschätzt.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk