Projekte
Services
Staatsorgane
Flag Samstag, 8 Mai 2021
Minsk 0°C
Alle Nachrichten
Alle Nachrichten
Wirtschaft
09 April 2021, 16:28

Belarus und Korea wollen Investitionszusammenarbeit ausbauen

Foto: Wirtschaftsministerium
Foto: Wirtschaftsministerium

MINSK, 9. April (BelTA) – Belarus ist am Ausbau der Investitionskooperation, der industriellen Zusammenarbeit und an der gemeinsamen Existenzgründung mit der Republik Korea interessiert. Darum ging es beim Treffen zwischen dem Wirtschaftsminister Alexander Tscherwjakow und dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Korea in Belarus Tae Jung Yeol, wie der Pressedienst des Ministeriums berichtet.

„Das Wirtschaftsministerium arbeitet zusammen mit der Nationalen Investitions- und Privatisierungsagentur aktiv daran, den Kanal für die Investitionszusammenarbeit zu erweitern und ein günstigeres Geschäftsklima zu gestalten. Wir sind daran interessiert, die Produktionskooperation zu erweitern und Joint Ventures in verschiedenen Bereichen zu gründen: im Werkzeugmaschinenbau, Automobilbau, Herstellung von Elektronik, Haushaltsgeräten, Reifen, medizinischen Geräten und landwirtschaftlichen Maschinen“, betonte Alexander Tscherwjakow.

Die Parteien tauschten sich sowohl über die Fragen der bilateralen Zusammenarbeit im Investitionsbereich als auch über die Teilnahme Koreas an Infrastrukturprojekten in Belarus aus.

„Wir haben die Arbeit am nationalen Infrastrukturplan für die nächsten fünf Jahre praktisch abgeschlossen. Wir haben ein hohes Interesse an der Zusammenarbeit mit der Republik Korea bei der Finanzierung und Umsetzung von Infrastrukturprojekten in den Bereichen Innovation, Informations- und Kommunikationstechnologien, Industrie sowie Wissenschaft und Technologie. Das ist für beide Seiten von Vorteil“, sagte der Minister.

Die Teilnehmer des Treffens kamen darin überein, dass die beiden Staaten im Rahmen des koreanischen Programms für akademischen Austausch und gemeinsame Forschung kooperieren sollen. Die Schwerpunkte werden in Cluster-Industriepolitik und bei der regionalen Entwicklung liegen.

Abonnieren Sie uns auf
Twitter
Letzte Nachrichten aus Belarus