Mobile Version
Projekte
Services
Staatsorgane

Belarus und Russland müssen Strategien für wirtschaftliche Entwicklung aufeinander abstimmen

Wirtschaft 17.07.2019 | 18:07
Sergej Rachmanow
Sergej Rachmanow

SANKT PETERSBURG, 17. Juli (BelTA) – Belarus und Russland müssen ihre Strategien für die wirtschaftliche Entwicklung aufeinander abstimmen, um den Herausforderungen entgegen zu stehen. Diese Meinung äußerte der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses für internationale Angelegenheiten und nationale Sicherheit der Nationalversammlung von Belarus, Sergej Rachmanow, in der Sitzung der interparlamentarischen Kommission des Rates der Republik und des Föderationsrats für interregionale Zusammenarbeit, wie ein BelTA-Korrespondent bekanntgab.

„Es gibt eigentlich eine Menge Aufgaben zu erledigen. Wir haben viel getan, aber wir müssen mehr tun. Erstens geht es um die Bedrohungen, denen wir im wirtschaftlichen und technologischen Bereich ausgesetzt sind. Unsere Entwicklungsstrategien in den Bereichen Wirtschaft und Hochtechnologien sollten hier sehr ernsthaft abgestimmt werden“, meint Sergej Rachmanow.

Ihm zufolge müssten die Länder eine besondere Aufmerksamkeit auf die Kooperation lenken und spezielle Cluster in verschiedenen Bereichen gründen. „Wir müssen unsere Kooperation stärken“, unterstrich der Senator.

Druckversion
Nachrichten der Rubrik Wirtschaft
Letzte Nachrichten
Alle Nachrichten
Wetter
Minsk
Baranowitschi
Bobruisk
Borissow
Brest
Warschau
Vilnius
Witebsk
Gomel
Grodno
Shlobin
Kiew
Kiew
Lida
Minsk
Mogiljow
Mogiljow
Mosyr
Moskau
Orscha
Polozk
Riga
Sankt Petersburg
Soligorsk
Soligorsk